Erfolg für den ALFA-ACI-Kongress 2015 in Genf


03.06.2015

Mit über 380 Teilnehmern, darunter zahlreichen Vertretern aus afrikanischen Ländern, war der 24. Kongress der französischsprachigen Flughäfen (ALFA-ACI), der von Genève Aéroport vom 27. bis 30. Mai 2015 in Genf organisiert wurde, ein voller Erfolg.

Der Jahreskongress wurde von Staatsrat Pierre MAUDET eröffnet, der das Bedürfnis nach Antizipation und Vision der Flughäfen im aktuellen Kontext in den Vordergrund stellte. Die Eröffnungszeremonie wurde mit den Reden von Thomas JUIN, Präsident der ALFA-ACI, und Robert DEILLON, Generaldirektor von Genève Aéroport, abgeschlossen.

Während den zwei Konferenztagen und den zahlreichen Diskussionen wurden verschiedene Themen angesprochen, wie der Trend des Flugverkehrs bis 2025, die Wirtschaftsmodelle der Flughäfen, die neuen Technologien und Dienstleistungen, die Entwicklung im Sicherheitsbereich usw.

Die Lieferanten und Berater im Luftfahrtbereich hatten Gelegenheit, ihre Dienstleistungen an rund dreissig Ständen zu präsentieren. Der Kongress wurde von renommierten Partnern wie Autogrill, Amadeus, JCDecaux, Nuance und Relay gesponsert.

Die Kongressteilnehmer hatten ebenfalls Gelegenheit, bei ihrem Aufenthalt einen kurzen Einblick ist das Tourismus- und Kulturangebot von Genf zu gewinnen – mit einem Empfangsabend im Ariana-Museum und einem Galadinner im Gemeindesaal von Plainpalais.