PCR-Tests für die Einreise in die Schweiz erforderlich


03.02.2021

Angesichts der Verbreitung von Coronavirus-Varianten in der Schweiz hat der Bundesrat neue Massnahmen für Reisende getroffen, die in die Schweiz einreisen möchten.

Ab dem 8. Februar verschärft die Schweiz ihre Gesundheitsbeschränkungen. Alle Reisenden müssen ihre Kontaktdaten vor der Einreise in die Schweiz über ein elektronisches Formular registrieren. Ziel dieser Massnahme ist es, die Rückverfolgung von Ansteckungsketten zu beschleunigen und zu vereinfachen.

Darüber hinaus müssen Reisende, die aus einem Staat oder einem Gebiet mit hohem Infektionsrisiko in die Schweiz einreisen, ab diesem Datum innerhalb von 72 Stunden einen negativen PCR-Test vorweisen. Sie müssen sich dann zehn Tage in Quarantäne begeben und sich innerhalb von 48 Stunden bei den zuständigen Gesundheitsbehörden des Wohn- oder Aufenthaltskantons melden.

Sie können anschliessend die Quarantäne vorzeitig beenden, indem sie der zuständigen kantonalen Behörde nach sieben Tagen das negative Ergebnis eines auf eigene Kosten durchgeführten Tests (Antigen-Schnelltest oder PCR) vorlegen. Bis zum zehnten Tag müssen sie jedoch ausserhalb ihrer Wohnung oder ihres Wohnorts eine Gesichtsmaske tragen und einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten.

Passagiere, die mit dem Flugzeug aus einem Staat oder einem Gebiet in die Schweiz einreisen, in dem kein hohes Infektionsrisiko besteht, müssen ebenfalls innerhalb von 72 Stunden einen negativen PCR-Test vorweisen. Sie unterliegen nicht den Quarantänebestimmungen.

Ab dem 22. Februar können Passagiere bei längeren Reisen oder wenn das Ergebnis des PCR-Tests nicht schnell genug verfügbar ist, das Ergebnis eines Antigen-Schnelltests vorlegen, der weniger als 24 Stunden vor dem Einsteigen durchgeführt wurde. Im Falle einer zweiten Kontrolle an der Schweizer Grenze muss jedoch das negative Ergebnis eines PCR-Tests vorgelegt werden können, der weniger als 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Wenn dies nicht möglich ist, müssen die Fahrgäste auf eigene Kosten getestet werden.  

Kinder unter 12 Jahren müssen bei der Einreise in die Schweiz und vor dem Einsteigen in ein Flugzeug keinen negativen PCR-Test nachweisen.

Es obliegt den Fluggesellschaften, vor dem Abflug in die Schweiz zu überprüfen, ob alle Fluggäste (unabhängig von der Herkunft der Reise) einen negativen PCR-Test vorweisen können, der spätestens 72 Stunden vor dem Besteigen des Flugzeugs mit Reiseziel in der Schweiz durchgeführt wurde, und bei Fehlen eines Tests das Einsteigen zu verweigern.

Darüber hinaus wird ab dem 8. Februar das Flugverbot für Passagiere aus Grossbritannien und Südafrika aufgehoben. Für diese Passagiere gelten die neuen Bedingungen für die Einreise in die Schweiz.

/Regeln Einreise

Ansprechpartner für die Passagiere:
Fluggesellschaften
BAG telefonisch:
• Hotline für Einreisende in die Schweiz: +41 58 464 44 88 (täglich, 06:00-23:00).
• Hotline Coronavirus: +41 58 463 00 00 (täglich, 06:00-23:00).

Pack VIP

Kombinieren Sie Priority Lane und Swissport Horizon Lounge.

Pack VIP

COVID-19

Lassen Sie sich leiten: Informationnen zu Coronavirus & Genève Aéroport.

COVID-19

COVID-19 Testzentrum

Das Testzentrum befindet sich im Terminal T2 des Flughafens.

COVID-19 Testzentrum

Reservierter Parkplatz

Reservieren Sie Ihren Parkplatz im Voraus und reisen Sie entspannt.

Reservierter Parkplatz

Priority Lane

Sparen Sie Zeit beim Passieren der Sicherheitskontrolle.

Priority Lane