SWISS erweitert sein Flugangebot ab Genf im Hochsommer


25.02.2021

Aufgrund der noch bestehenden Reisebeschränkungen rechnet SWISS frühestens ab Mitte des Sommers mit einer deutlichen Wiederaufnahme der Reisetätigkeit. Der Flugplan wird vor allem im zweiten Quartal deutlich eingeschränkter sein als erwartet. SWISS geht davon aus, dass sie im dritten Quartal wieder rund 65% ihrer Kapazität des Jahres 2019 anbieten kann. Die Fluggesellschaft wird in diesem Sommer 43 Ziele ab Genf bedienen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Freizeitaktivitäten und Verwandtenbesuchen. SWISS bietet zudem neue Flüge ab Genf nach Santorini (Griechenland), Split (Kroatien) und Funchal / Madeira (Portugal) an.

Die wirtschaftliche Erholung des Flugverkehrssektors verzögert sich immer noch durch die Veränderungen des Virus, die Ausgangssperren, Grenzschliessungen und verschärften Reisebeschränkungen. Dies hat zur Folge, dass der Sommerflugplan von SWISS vor allem im zweiten Quartal deutlich eingeschränkter sein wird als erwartet. Tamur Goudarzi sagt: "Aufgrund der verschärften Reisebeschränkungen, die aus den hohen Infektionsraten resultieren, waren wir gezwungen, unsere Produktpalette weiter zu reduzieren. Erst in der Sommerreisesaison werden wir sie deutlich erweitern. Der Schwerpunkt wird auf Freizeitreisen und Verwandtenbesuchen liegen, da sich der Geschäftsreiseverkehr wesentlich langsamer erholt. Das Unternehmen schätzt, dass es in der Lage sein sollte, im dritten Quartal etwa 65% der Kapazität des Jahres 2019 wieder anzubieten.

Neue Flugangebote von Genf nach Santorin, Split und Funchal/Madeira

Wie bereits angekündigt, wird SWISS das Mindestflugprogramm von Genf bis Ende März verlängern. Genf bleibt aber eine wichtige Basis für SWISS. Drei neue Ziele werden in den Sommerflugplan aufgenommen: Ab dem 19. Juni werden Reisende alle zwei Wochen direkt auf die berühmte Insel Santorin auf den griechischen Kykladen fliegen. Ab dem 2. Juli fliegt SWISS zudem zweimal wöchentlich in die südkroatische Stadt Split an der Adriaküste. Ein wöchentlicher Flug nach Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira soll am 4. September aufgenommen werden.
Zu den am häufigsten angeflogenen Zielen in diesem Sommer ab Genf gehören London Heathrow, Athen, Porto und Lissabon. SWISS wird zudem als einzige Fluggesellschaft eine wöchentliche Direktverbindung zwischen Genf und Ponta Delgada auf den Azoren anbieten.

Ticketrückerstattung bei Flugausfällen

Totale Flexibilität für den Kunden: Die Überarbeitung und Veröffentlichung des Flugplans beinhaltet auch die Streichung von Flügen, die vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie geplant waren. Passagiere, deren Flüge storniert wurden, können eine neue Buchung vornehmen oder erhalten eine kostenlose Rückerstattung ihres Tickets.
Darüber hinaus können für alle Flugtickets, die bis zum 31. Mai 2021 ausgestellt werden, Reservierungen unabhängig vom gewählten Tarif kostenlos so oft wie nötig geändert werden, sofern die Umleitung ebenfalls vor diesem Datum erfolgt. Nach diesem Datum ist noch eine weitere kostenfreie Umbuchung möglich.

Neue Ziele ab Genf können ab Anfang März gebucht werden.



Kontakt

COVID-19

Antworten auf Ihre häufig gestellten Fragen zu Coronavirus & Genève Aéroport.

COVID-19

Pack VIP

Kombinieren Sie Priority Lane und Swissport Horizon Lounge.

Pack VIP

Priority Lane

Sparen Sie Zeit beim Passieren der Sicherheitskontrolle.

Priority Lane

COVID-19 Testzentrum

Das Testzentrum befindet sich im Terminal T2 des Flughafens.

COVID-19 Testzentrum

Jubiläumsbuch

«100 ans Genève Aéroport», Buch zum Verkauf in unserem gva.boutique.

Jubiläumsbuch