Coronavirus: Informationen für Fluggäste


05.03.2020

Im Zusammenhang mit der Situation bezüglich des Coronavirus Covid-19 empfiehlt Genève Aéroport seinen Fluggästen, aufmerksam die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheitswesen (BAG) zu befolgen.

Genève Aéroport hat bisher Massnahmen getroffen, um die Fluggäste aller Herkunftsländer zu informieren und die direkt aus China kommenden Personen rückverfolgen zu können. Die Schweizer Gesundheitsbehörden empfehlen momentan keine weiteren spezifischen Massnahmen für Ankünfte und Abflüge auf und von internationalen Schweizer Flughäfen. 

Seit Beginn der Gesundheitssituation hat Genève Aéroport die Informationen des BAG in den sozialen Netzwerken und im Internet weitergeleitet. Seit dem 31. Januar werden Handzettel und Plakate des BAG im Ankunfts- und Abflugsterminal bereitgestellt.
In der Schweiz trifft das BAG in Zusammenarbeit mit dem Grenzarzt und dem Kantonsarzt Entscheidungen in Hinblick auf die Ergreifung von Massnahmen bezüglich der internationalen Flughäfen und zwar in Abstimmung mit den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). 

Genève Aéroport steht im ständigen Kontakt mit den zuständigen Behörden und verfolgt die Situation genau.

Reisende von und nach einem betroffenen Gebiet werden gebeten, die Empfehlungen des BAG zu befolgen.
 

Flüge aus China

Auf Ersuchen der Gesundheitsbehörden hat Genève Aéroport Massnahmen ergriffen, um die Information und Rückverfolgbarkeit der direkt aus China einreisenden Personen zu verbessern. Diese Massnahmen wurden vom BAG beschlossen, in Absprache mit dem Grenzarzt und dem Kantonsarzt. Konkret handelt es sich um die Verteilung, in Zusammenarbeit mit den betreffenden Fluggesellschaften, einer sogenannten «Contact Tracing Card» an Reisende, die direkt aus China kommen. Dieses Formular ermöglicht es den Behörden, die Fluggäste bei Bedarf zu kontaktieren.
Darüber hinaus werden Informationen in Form von Handzetteln während des Flugs verteilt beziehungsweise bei der Ankunft der Flüge aus China angezeigt. Sie bieten Erklärungen zu der epidemiologischen Situation in der Schweiz und geben Telefonnummern von Ärzten an, die im Fall von Symptomen anzurufen sind.
 

Im Falle von Symptomen

Falls Sie Atembeschwerden, Husten oder Fieber haben, bleiben Sie zu Hause oder im Hotel. Halten Sie sich von öffentlichen Orten fern. Kontaktieren Sie unverzüglich - zunächst telefonisch - Ihren Arzt oder eine Gesundheitseinrichtung. Geben Sie an, dass Sie sich kürzlich in einem vom Coronavirus betroffenen Gebiet aufgehalten haben und dass Sie Symptome aufweisen.
Wir informieren Sie unverzüglich, falls sich die Situation verändert und die entsprechenden Massnahmen angepasst werden müssen.
  • Hotline für Reisende, die in der Schweiz ankommen: Falls Sie Symptome verspüren, in die Schweiz reisen möchten und medizinische Fragen haben, rufen Sie die Nummer +41 58 464 44 88 an.

  • Hotline des BAG für die Bevölkerung im Falle von Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus: erreichbar rund um die Uhr, die ganze Woche über +41 58 463 00 00

  • Hotline für die Genfer Bevölkerung: T 0800 909 400

Weitere Auskünfte stehen zudem auf folgenden, vom BAG empfohlenen Websites zur Verfügung:

 
 

  •  

Pack VIP

Kombinieren Sie Priority Lane und Swissport Horizon Lounge.

Pack VIP

Priority Lane

Sparen Sie Zeit beim Passieren der Sicherheitskontrolle.

Priority Lane

COVID-19

Antworten auf Ihre häufig gestellten Fragen zu Coronavirus & Genève Aéroport.

COVID-19

Label «Entreprise formatrice»

Genève Aéroport engagiert sich für die Ausbildung von Lehrlingen.

Label «Entreprise formatrice»

Label «1+ pour tous»

Genève Aéroport fördert die berufliche Integration.

Label «1+ pour tous»