Osterferien: praktische Ratschläge


16.04.2019

Die Ferien erhöhen das Verkehrsaufkommen am Genève Aéroport. ​Es kann zu Behinderungen bei der Zufahrt und zur Überfüllung der Parkplätze kommen. An den Check-in-Schaltern, den Sicherheitskontrollen und den Zollkontrollen (Verlassen des Schengenraums) kann es zu hohem Andrang kommen. Den Passagieren wird empfohlen Vorkehrungen zu treffen, um mindestens zwei Stunden vor Abflug ihres Flugzeuges vor Ort zu sein.

ZUFAHRT 
Genève Aéroport empfiehlt den Fluggästen für die Fahrt zum Flughafen öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen (Zug, Shuttle-Busse, Buslinien 5, 10, 23, 28, 57, Y). 

Der Flughafen ist mit den schweizerischen und europäischen Eisenbahnnetzen verbunden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.gva.ch/transports.

Der Kurzzeit-Halteplatz für die Fluggäste befindet sich auf der Abflugebene (obere Plattform). Fahrer, die Fluggäste zum Flughafen bringen, folgen der Beschilderung „Kiss & Fly“.

Alle Fluggäste, die mit dem Auto anreisen müssen, möchten wir daran erinnern, dass Sie mit dem ResaPark-Service ganz einfach und nur über Internet einen Parkplatz unter der Adresse www.gva.ch/eservices reservieren können.

Reisende, die ihr Fahrzeug in Genf lassen, können die Belegung der Parkplätze auf der Website www.gva.ch/parkings oder über die kostenlose GVApp prüfen. Die App ist jetzt auch mit Apple Watch kompatibel. 

Ein offizieller Parkservice ist ebenfalls verfügbar.

CHECK-IN
Bei einigen Fluggesellschaften können die Fluggäste das Gepäck über Internet oder an „Express Check-in“-Säulen aufgeben, die am Flughafen eingerichtet sind, und das Gepäck danach an einem separaten Schalter abgeben. 

Bei bestimmten Flügen ist es möglich, bereits am Tag vor dem Abflug einzuchecken. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Fluggesellschaften oder unter www.gva.ch/checkin

HANDGEPÄCK
Damit Sie keine Zeit bei der Sicherheitskontrolle verlieren, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie keine gefährlichen oder scharfen Gegenstände im Handgepäck mitführen dürfen. 

Die Behälter von Flüssigkeiten, Sprays und anderen Gels dürfen ein Fassungsvermögen von 100 ml nicht überschreiten und müssen alle in einen durchsichtigen 1-l-Plastikbeutel passen. 

CO2-KOMPENSATION
Genève Aéroport bietet seinen Fluggästen die Möglichkeit, die durch ihren Flug erzeugten CO2-Emissionen zu kompensieren.

Gute Reise!