Ideen für Reiseziele in der Sommersaison 2018


13.03.2018

Lust auf neue Reiseziele mit Direktflug? Ab dem 25. März 2018, dem Beginn der Sommersaison, bietet Genève Aéroport einige neue Flugverbindungen an. Diese dürften Reiselustige zufriedenstellen.

Als grosse Neuheit wird ab dem 5. Juni ein neuer Langstreckenflug der Ethiopian Airlines dreimal wöchentlich nach Äthiopien angeboten. Der Flughafen von Addis Abeba ist ein idealer Ausgangspunkt für Anschlussflüge zu einer Vielzahl afrikanischer Länder südlich der Saharawüste.

Als wichtigste Fluggesellschaft in Genf, baut easyJet sein Flugnetz der englischen Flugziele mit drei Flügen pro Woche nach Birmingham weiter aus.

Die Fluggesellschaft SWISS bietet als neue Flugziele Kalamata (Griechenland), Pula (Kroatien) und Toulon/Hyères (Frankreich) an. Das letztgenannte Ziel Toulon/Hyères wird ebenfalls von Air France durch ihre Tochtergesellschaft Hop! angeflogen.

Die Fluggesellschaft Adria Airways bringt Sie für einen Kurzurlaub nach Ljubljana (Slowenien).

Nach Jahren der Unterbrechung, wird der Flughafen Larnaka auf der Insel Zypern wieder zweimal wöchentlich von der zypriotischen Fluggesellschaft Cobalt Air per Direktflug angeflogen.

Um die Neuheiten zu vervollständigen, bietet die Air Moldova Direktflüge nach Chisinau, der Hauptstadt Moldawiens an.

Die Entwicklung der Luftfahrt hat neben den vielen Neuheiten zur Folge, dass gewisse Routen aus strategischen und/oder ökonomischen Gründen reduziert oder sogar eingestellt werden. 

In der Sommersaison 2018 werden insgesamt 50 Fluggesellschaften Genf mit 123 Flugzielen verbinden.

www.gva.ch/network

Änderungen vorbehalten.

Marketing & Business development