Genève Aéroport öffnet seine Türen an den Tagen des Denkmals


20.08.2018

Der Genève Aéroport beteiligt sich an den Tagen des Denkmals vom 1. bis 2. September 2018 und öffnet seine Türen für die Öffentlichkeit, durch die Organisation von geführten Besichtigungen. Im Rahmen des Themas der Veranstaltung, bietet der Tag unter dem Titel „Genève Aéroport, jenseits der Grenzen“ der Öffentlichkeit die Möglichkeit diesen festen Bestandteil des Genfer Erbes zu entdecken und seine Funktionsweise besser zu verstehen. Mehr als 500 Besucher werden für das Wochenende erwartet.

Eng mit dem internationalen, wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und diplomatischen Genf verbunden, begleitet und unterstützt Genève Aéroport, der zu den ältesten Flughäfen des alten Kontinents zählt, die Entwicklung der Region, die er seit fast 100 Jahren bedient. Indem er sich ständig weiterentwickelte und die Nachhaltigkeit zu einer seiner Prioritäten machte, gelang es ihm sich sowohl an den technologischen Fortschritt der Luftfahrt als auch an die Bedürfnisse des Kantons und seiner Bevölkerung anzupassen

Im Rahmen dieser Tage des Denkmals sind stündlich Führungen in kleinen Gruppen und nach vorheriger Anmeldung geplant. Die Öffentlichkeit hat die Möglichkeit fünf bedeutende Bereiche des Flughafens, darunter das Logistikzentrum für die Gepäcksortierung, der Tower, der Terminal und seine neue Fassade und die Baustelle des zukünftigen Ostflügels zu besichtigen. Für ein Eintauchen in die reale Situation bringt ein Bus die Besucher zum Rollfeld.

Es sei darauf hingewiesen, dass Mitarbeiter Genève Aéroport diese Führungen leiten und die Gelegenheit nutzen werden, um Ihnen einen Einblick in die vielen Facetten ihres Berufs, den Betrieb des Flughafens, den Zwängen, denen er unterliegt sowie in die Zukunftsprojekte zu vermitteln. Die Besichtigungen der neuen Fassade des Terminals und des zukünftigen Ostflügels werden von Dienstleistern und zuständigen Bauunternehmen begleitet.

Die Anmeldung für die völlig kostenlosen Führungen ist auf www.journeesdupatrimoine.ch. möglich. Vor Ort müssen sich die Besucher den Sicherheitskontrollen unterziehen und ein gültiges Ausweisdokument vorlegen.



Pressekontakt:
Pressearbeit                    
Abdel Nour Taline                     
Koordinatorin Kommunikationsabteilung            
+4176 554 64 07