Der Giga Preis Ambition Négawatt geht an den Genève Aéroport für die Einsparung von mehr als einer Gigawattstunde!


24.04.2018

Fünf Genfer Unternehmen, einschliesslich des Genève Aéroport, zeichneten sich durch die Einsparung von mehr als einer GWh innerhalb eines Jahres aus, was einem Jahresverbrauch von 335 Genfer Haushalten entspricht. Um dieses Engagement für Energieeinsparung und Energieeffizienz zu belohnen, hat sie die SIG (Services industriels de Genève) heute mit dem Giga Preis Ambition Négawatt ausgezeichnet. Diese Unternehmen sind DuPont de Nemours (Schweiz), Firmenich, Interoute Managed Services Schweiz, Starling Hotel und Genève Aéroport. . 

Der Preis Ambition Négawatt 2017 geht an den Regiebetrieb Privera für die Energieeinsparung im Gebäude des World Trade Centers 1.

„ Ich gratuliere diesen Unternehmen, die langfristig ihren Energieverbrauch und die CO2-Emissionen reduzieren. Durch Einbringung des Know-hows aller, können wir die Ziele des Kantons und der Eidgenossenschaft im Bereich der Energiewende, sprich die 2000 Watt-Gesellschaft ohne Kernenergie erreichen und den Gebrauch von einheimischer und erneuerbarer Energie fördern“, sagt Antonio Hodgers, Staatsrat und Beauftragter der Behörde für Städteplanung, Wohnungsbau und Energie (DALE), bei der Verleihung der Giga Preise Ambition Négawatt.

„Unsere Energiestrategie zielt darauf ab, sich von der Nutzung sämtlicher fossiler Energie bis zum Jahr 2025 zu verabschieden. Ambition Négawatt ist ein hervorragender Hebel für die Entwicklung unserer zahlreichen Energieeffizienzprojekte “, erklärt André Schneider, Generaldirektor des Genève Aéroport.

Seit seiner Gründung vor sieben Jahren, hat Ambition Négawatt zu einer Energieeinsparung von 43 GWh beigetragen, was einem jährlichen Stromverbrauch von 14'400 Genfer Haushalten entspricht. Die CO2-Emissionen sind in Genf um 20'700 Tonnen zurückgegangen, was dem jährlichen Ausstoss von  6'000 Genfern entspricht.