Krakau – die Perle Mitteleuropas nur 2 Flugstunden entfernt


10.10.2016

Obwohl weniger bekannt als Prag oder Budapest, ist Krakau DER historische und kulturelle Hotspot in Mitteleuropa.

Die zahlreichen architektonischen Schätze dieser kompakten und herzlichen Stadt lassen sich bequem zu Fuss entdecken und machen Krakau zum idealen Reiseziel für ein verlängertes Wochenende. Der Ausbau dieses Markts stand zuoberst auf der Prioritätenliste von Genève Aéroport und er ist nun dank easyJet per Direktflug erreichbar. Das kann nur ein voller Erfolg werden.

Krakau, die ehemalige Königsstadt und Hauptstadt Polens bis ins 17. Jahrhundert, gehört laut Unesco zu den 12 schönsten Städten der Welt. Die Kulturhauptstadt Europas von 2000 reiht sich in die Riege der schönsten Städte Europas.

Krakau führt harmonisch alle Lebensweisen zusammen – als mystische Stadt mit den hundert Kirchen, deren barocke Kuppeln und goldenen Spitzen emporragen, den an Italien erinnernden Fassaden, den Museen und Stadtpalais, den schönen Innenhöfen aus der Renaissance und die erhaltenen Gebäude und als ein junge und dynamische Stadt mit 70 000 Studenten, Stadt der Feste und Begegnungen, der Künstler, wo die wienerische Tradition der Kaffeehäuser weitergelebt wird.

Alle Wege führen auf den grossen Marktplatz, den grössten in Europa, auf dem im 14. Jahrhundert die Tuchhallen errichtet wurden und um die herum Strassenmusikanten und Kutschen das Geschehen beleben.

Das alte Quartier Kazimierz, Hochburg der jüdischen Kultur und wo Spielberg „Schindlers Liste“ drehte, mit den Synagogen und jüdischen Friedhöfen – darunter der Remuh-Friedhof als einer der schönsten in Europa – ist einen ausgiebigen Besuch wert:  Abends lassen die Restaurants und Cafés die jüdische Atmosphäre der Vorkriegszeit wiederaufleben.

Dank des neuen ganzjährlichen Direktflugs von easyJet ab dem 1. November 2016 ist Krakau im Handumdrehen zu erreichen.

Genf –Krakau Dienstag 17:45–19:45 Samstag 17:05–19:05
Krakau–Genf Dienstag 20:15–22:25 Samstag 19:35–21:45