Betriebsbeginn für Air Moldova in Genf


21.11.2017

Ab dem 15. Dezember 2017 begrüsst der Genève Aéroport eine neue Airline auf dem Rollfeld, Air Moldova. Die nationale Fluggesellschaft der Republik Moldawien bietet demnächst zweimal pro Woche Flüge zwischen der moldawischen Hauptstadt Chișinău und Genf an.

Die Flüge finden montags und freitags statt: auf dem Hinweg Abflug in Genf um 15:40 Uhr und Ankunft in Chișinău um 19:10 Uhr Ortszeit; auf dem Rückweg Abflug in Moldawien um 13:00 Uhr und Ankunft in der Schweiz um 14:45 Uhr. Im Winter gilt eine Zeitverschiebung zwischen den beiden Städten.
Neben Genf fliegt Air Moldova derzeit 30 weitere Destinationen wie Bukarest, Frankfurt, Athen, London, Mailand, Moskau, Paris, Rom und St. Petersburg an. Die Passagiere können an Bord zwischen zwei verschiedenen Reiseklassen wählen. Die Airline ist Mitglied der IATA und hat Kooperationsvereinbarungen mit zahlreichen anderen Fluggesellschaften geschlossen. Zu ihrer Flotte gehören Maschinen vom Typ Airbus A319/A320 und der neue Embraer 190 mit 114 Sitzplätzen, der für die Flugstrecke nach Genf genutzt wird.

Mit diesem neuen Angebot setzt die Fluggesellschaft insbesondere auf Diplomaten und Kongressteilnehmer sowie auf die Attraktivität von Genf und seinem Umland für Wintersportler.

Die Republik Moldawien ist ein kleines, osteuropäisches Land mit Rumänisch als Landessprache, das zwischen der Ukraine und Rumänien liegt. Die Einwohnerzahl liegt bei ungefähr 3,6 Millionen, von denen die meisten in der Hauptstadt Chișinău wohnen. Das Land verfügt über ein interessantes historisches Erbe, mit Klöstern, Kirchen und ehemaligen Zitadellen aus dem Mittelalter. Moldawien ist ebenfalls Mitglied der Organisation internationale de la Francophonie (internationale Organisation der französischsprachigen Länder).

www.airmoldova.md