Mehr als 120 Destinationen ab Genf diesen Sommer


17.03.2022

Mit dem Ende der meisten Reisebeschränkungen nimmt auch der Flugbetrieb des Genève Aéroport wieder an Schwung auf. In der Sommersaison 2022 (Ende März bis Ende Oktober) werden 43 Fluggesellschaften 121 Ziele anfliegen, hauptsächlich in Europa, aber auch in Afrika, dem Nahen Osten und Nordamerika.

Das Langstreckennetz kehrte zum Teil bereits in der Wintersaison zurück. So werden wieder alle vier transatlantischen Strecken bedient: New York (Newark) und Washington mit United, New York (JFK) mit SWISS und Montreal mit Air Canada. Die Frequenzen sollen schrittweise erhöht werden, so dass diese Strecken bis zum Sommer fast täglich bedient werden.

Aus dem persischen Golf kehrt Qatar Airways nach zweijähriger Unterbrechung infolge der Pandemie nach Genf zurück. Ab dem 27. März werden vier Flüge pro Woche nach Doha angeboten, mit ausgezeichneten Anschlussverbindungen nach Asien, Afrika und dem Indischen Ozean. Diese Route schliesst sich den Strecken nach Dubai und Abu Dhabi an, die von Emirates bzw. Etihad bedient werden. Auch Ethiopian Airlines ist mit drei wöchentlichen Rotationen nach Addis Abeba vertreten.

Im Nahen Osten kehrt Royal Jordanian ebenfalls im Sommer 2022 mit zwei wöchentlichen Flügen von und nach Amman zurück, die zu den von MEA, El Al, Egyptair, Saudia und Kuwait Airways betriebenen Strecken hinzukommen. Auch das Streckennetz nach Nordafrika wird deutlich ausgebaut. Auf der marokkanischen Seite: Agadir (easyJet), Casablanca (RAM und Air Arabia) und Marrakesch (easyJet und SWISS). Eine grosse Neuheit in Tunesien ist die Einführung von Enfidha-Hammamet durch easyJet (3 Flüge pro Woche), zusätzlich zu Djerba (Tunisair und SWISS) und Tunis (Tunisair und Nouvelair). Hurghada am Roten Meer ist weiterhin mit easyJet und SWISS erreichbar.

Angesichts des Flugplans der Fluggesellschaften wird eine starke Nachfrage nach Griechenland und der Türkei erwartet. Das Angebot wird daher weiter ausgebaut, mit neuen Flügen nach Korfu (easyJet), die zu einer bereits sehr umfangreichen Deckung des griechischen Festlands und der Inseln hinzukommen, die von Aegean, easyJet und SWISS angeboten wird. In der Türkei wird das beliebte Reiseziel Antalya erneut von mehreren Fluggesellschaften bedient, und Izmir wird mit der Ankunft von easyJet ebenfalls mehr Flüge erhalten.

Insgesamt werden die grossen Urlaubsländer von Genf aus sehr gut bedient, wobei viele regionale Städte mit Direktflügen verbunden sind. So werden in diesem Sommer 14 Destinationen in Frankreich, darunter vier auf Korsika, 12 verschiedene Destinationen in Spanien und 11 in Italien angeflogen. Die neue Fluggesellschaft ITA wird übrigens ihre Flüge nach Rom-Fiumicino deutlich ausbauen und ab April 2022 wieder eine Direktverbindung nach Mailand-Linate aufnehmen.

Wer Originalität und Abwechslung sucht, dem seien "Nischen"-Märkte mit sehr bequemen Direktflügen ab GVA empfohlen: z. B. die Azoren oder Madeira im Atlantik (SWISS), Island im hohen Norden (Icelandair) oder Malta im Mittelmeer (Air Malta und easyJet).

Insgesamt werden die beiden Fluggesellschaften mit lokaler Basis in diesem Sommer ihr Angebot weiter konsolidieren. Die Fluggesellschaft easyJet wird mehr als 70 Destinationen anfliegen und gleichzeitig ihre Flotte mit neuen Airbus A321neo Flugzeugen erweitern. SWISS wird ihrerseits mehr als 40 Direktverbindungen haben, vor allem dank der neuesten Generation von Airbus A220 Flugzeugen.

Einzelheiten zum Streckennetz für den Sommer 2022 finden Sie unter: www.gva.ch/direktfluge

Meinen Flug buchen

Pack VIP

Priority Lane + Zugang zu einer VIP-Lounge

Pack VIP

Direktflüge

Das Flugangebot ab Genf für den Zeitraum April - Oktober 2022.

Direktflüge

Reservierter Parkplatz

Reservieren Sie Ihren Parkplatz im Voraus und reisen Sie entspannt.

Reservierter Parkplatz

Priority Lane

Sparen Sie Zeit beim Passieren der Sicherheitskontrolle.

Priority Lane

Entdecken Sie

alle Geschäfte und Restaurants in dem Flughafen

Entdecken Sie