easyJet startet Sommer-Spendenaktion “Change for Good” zugunsten von UNICEF


16.07.2013

Vom 15. Juli bis 30. September 2013 können Passagiere auf allen easyJet-Flügen ihr Kleingeld für UNICEF-Projekte spenden.

Laut einer repräsentativen Umfrage wären 49 Prozent aller Schweizerinnen und Schweizer bereit, Ferien-Kleingeld für einen guten Zweck in den Spendenbeutel zu werfen.

Gestern startete easyJet, Europas Flugnetzwerk Nummer Eins, erneut seine Sommer-Spendenaktion. Im Rahmen der „Change for Good“-Partnerschaft mit UNICEF sind Passagiere zu Spenden aufgerufen, um Kinder und Mütter mit Impfungen vor tödlichen Krankheiten zu schützen. Passagiere können ihr Ferien-Kleingeld zwischen dem 15. Juli und dem 30. September 2013 an Bord aller easyJet-Flüge im gesamten Netzwerk spenden.

Seit dem Beginn der Partnerschaft im Juli 2012 wurden bereits CHF 1,7 Millionen in Form von Kleingeld oder ungenutzter Fremdwährung an Bord von easyJet-Flügen gesammelt. UNICEF konnte damit fast 1,5 Millionen Kinder gegen Polio (Kinderlähmung) und 2,5 Millionen Kinder und Mütter gegen Tetanus impfen. „Eine Schutzimpfung kostet lediglich 58 Rappen. Wer sein restliches Kleingeld spendet, rettet definitiv Leben“, sagt Thomas Haagensen, Commercial Director Nordeuropa bei easyJet. „Wir sind stolz, UNICEF in seiner Arbeit so effektiv unterstützen zu können.“

„Sein Kleingeld auf einem Urlaubsflug zu spenden, ist eine sehr unkomplizierte Art, zu helfen“, sagt Elsbeth Müller, Geschäftsleiterin UNICEF Schweiz. „Jeder Beitrag zählt – und die Hilfe kommt an. Mit einfachen Mitteln wie Impfungen oder Malarianetzen können wir jeden Tag Kinder schützen. Für ihren Beitrag dazu möchte ich mich bei easyJet und den Passagieren ganz herzlich bedanken.“

Dass Schweizer Urlauber auch in diesem Jahr wieder ein Herz für soziale Projekte haben, zeigt eine repräsentative Umfrage des britischen Meinungsforschungsinstituts YouGov : nahezu die Hälfte aller erwachsenen Schweizerinnen und Schweizer (49 Prozent) wären bereit, ihr restliches Urlaubsgeld für einen guten Zweck zu spenden. Insgesamt dürfte die Schweizer Bevölkerung laut der Umfrage 12 Milliarden Franken für ihre Sommerferien ausgeben, das entspricht im Durchschnitt CHF 2904.- pro Erwachsenem.

Die easyJet-Spendenaktion ist Teil der weltweiten UNICEF-Initiative „Change for Good”, die in Zusammenarbeit mit führenden Airlines bisher rund 76,6 Millionen Schweizer Franken (über 53 Millionen Pfund) an Spenden für notleidende Kinder erzielt hat.

 

[1] Insgesamt wurden 501 Teilnehmer befragt. Die Befragung wurde zwischen dem 12. und 19. Juni 2013 online durchgeführt. Die Zahlen wurden gewichtet und sind repräsentativ für alle Schweizer Erwachsenen über 18 Jahre.