Neuheiten im Sommerflugplan 2014


24.03.2014

Mit der Umstellung auf die Sommerzeit am Sonntag, 30. März 2014, treten auch der neue Sommerflugplan und die neuen Destinationen für die Sommersaison in Kraft. Es werden insgesamt 110 Destinationen, darunter 24 interkontinentale Flugziele, von 48 Airlines bedient.

Mit dem Inkrafttreten des Sommerflugplans 2014 wird Genève Aéroport durch verschiedene Fluggesellschaften mit neuen Destinationen verbunden sein. Dies gilt für Belgrad (bedient von easyJet, Etihad Regional by Darwin Airlines, SWISS), Korfu (SWISS), La Rochelle (easyJet), Londres Southend (easyJet), Minsk (Belavia), Reykjavik (Icelandair) und Stuttgart (Etihad Regional by Darwin Airlines).

Im neuen Flugplan vertreten sind neue Airlines für Strecken, die bereits von anderen Fluggesellschaften bedient werden, oder die einige der neuen Destinationen anfliegen. So wird die Fluggesellschaft Meridiana nach Olbia fliegen, Tarom nach Bukarest und Icelandair nach Reykjavik.
Unter den in Genf basierten Fluggesellschaften muss easyJet erwähnt werden, die ihren Flugplan mit den Destinationen Belgrad, La Rochelle, London Southend und Teneriffa erweitert.

Etihad Regional by Darwin Airlines is taking up position on the routes to Belgrad, Bordeaux, Calvi, Marseille, Nantes, Stuttgart, Toulouse, Verona and Zürich.

SWISS wird zusätzlich zu ihren traditionellen Destinationen die Flugplätze von Belgrad, Korfu, Kopenhagen, Heraklion, Lissabon, Marrakesch, Pristina, and Rom Fiumicino bedienen.

Die Erhöhung der Flugfrequenzen, d.h. zwischen 1 und 14 zusätzliche Flüge die Woche, wird die Flugverbindungen in folgende Städte verbessern: Ajaccio, Alger, Alicante, Athen, Bastia, Bordeaux, Brindisi, Brüssel, Catania, Kopenhagen, Jeddah, Dublin, Edinburg, Heraklion, London Gatwick, London Heathrow, Malaga, Malta, Marrakesh, München, Mykonos, Nantes, Neapel, Olbia, Palma De Mallorca, Paris CDG, Paris Orly, Porto, Pristina, Split und Santiago de Compostella.

Genève Aéroport bleibt seiner Berufung treu, Genf mit rund 86 europäischen Grossstädten zu verbinden, hat daneben aber auch 24 Interkontinentalflüge im Programm, darunter New York, Washington, Montréal-Toronto, Peking sowie die Hubs am Persischen Golf.