Mit Belavia direkt von Genf nach Minsk


21.11.2013

Zu Beginn der Wintersaison wird für Passagiere ab Genf eine direkte Verbindung nach Belarus (oder Weissrussland) zur Verfügung stehen. Ab dem 17. Dezember 2013 fliegt Belavia – Belarusian Airlines regelmässig von Genf nach Minsk. Es gibt drei Flüge pro Woche – am Dienstag, Freitag und Sonntag. Je nach Datum wird eine Canadair CRJ-200 (50 Sitzplätze), eine Embraer E-175 (76 Sitzplätze) oder eine Boeing B-737 (verschiedene Konfigurationen) eingesetzt.

Die neue Destination wird vor allem Vertreter aus Diplomatie und Wirtschaft interessieren und die Beziehungen zwischen Weissrussland und der internationalen Gemeinschaft in Genf vereinfachen. Auch die Eishockey-Weltmeisterschaften, die 2014 in Minsk durchgeführt werden, rücken damit in die Nähe. Minsk ist ebenfalls ein geeigneter Transitflughafen für die Weiterreise nach Russland, in den Kaukasus oder nach Zentralasien.

Flugtickets können auf der Website der Fluggesellschaft www.belavia.by oder über eine Reiseagentur gekauft werden.

Belavia, die nationale weissrussische Fluggesellschaft, ist eine moderne und rasch wachsende Airline. Sie verfügt zurzeit über eine Flotte von 20 Fliegern, hauptsächlich von Boeing, Canadair und Embraer. Sicherheit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit werden bei Belavia gross geschrieben. Die Kostenkontrolle ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, ohne dass dabei der Komfort der Passagiere vernachlässigt wird. Auf dem Flug Genf-Minsk wird eine Mahlzeit mit Getränken serviert. In der Economy- und Business-Klasse können mindestens 20 kg Freigepäck mitgeführt werden.