Genf-Washington mit United Airlines


19.11.2008

Die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines und die Direktion des Internationalen Flughafens Genf freuen sich, die Eröffnung der Fluglinie Washington-Genf bekannt zu geben. United Airlines wird die Strecke ab Dulles, dem Flughafen der amerikanischen Hauptstadt, ab 20. April 2009 bedienen.

Für die neue Destination werden Flugzeuge des Typs Boeing B767 eingesetzt, die über 6 Sitze in der Ersten Klasse, 26 in der Business-Klasse und 151 in der Economy-Klasse verfügen und vollständig renoviert wurden. So können die Sitze in der First und der Business Class in regelrechte Betten verwandelt werden.

"Die neue Destination Genf wird unseren Kunden einen besseren Zugang zur internationalen Geschäfts- und Finanzwelt und zur internationalen Diplomatie eröffnen", erklärte Senior Vice President Kevin Knight, der für die Flugnetzplanung bei der amerikanischen Airline zuständig ist. "Wir werden unsere Kapazitäten weiterhin bestmöglich an die Marktbedingungen anpassen und nach neuen Möglichkeiten suchen, um den Bedürfnissen unserer Kunden besser gerecht zu werden und gleichzeitig die Rückkehr in die Gewinnzone zu gewährleisten".

Für Robert Deillon, Generaldirektor des GVA, ist diese Nachricht, "die kurz nach der Ankündigung der Eröffnung der Fluglinie Montreal-Genf durch Air Canada eintraf, der Beweis für die Attraktivität von Genf, der Romandie und des benachbarten Frankreichs. Wir freuen uns ebenfalls darüber, dass United Airlines, eine Fluggesellschaft, die hohes Ansehen geniesst, wieder zurück in Genf ist. Diese Rückkehr bestätigt auch die Bedeutung, die unsere Plattform für die – von United mitbegründete – Star Alliance hat."