Flybaboo: Neue Destinationen und Flottenausbau


08.02.2007

Die schweizerische Fluggesellschaft Flybaboo kündigt heute die Einweihung dreier neuer Verbindungen ab Genf – Neapel, Marseille und Biarritz –, sowie eine Flugplanverdichtung nach Valencia (Spanien) an. Mit der Erweiterung des Angebots, der Lieferung eines neuen Flugzeugs Anfang Februar und der festen Bestellung mehrerer Jets setzt Flybaboo eine wichtige Etappe seiner Wachstumsstrategie 2007 um, die aufgrund einer Kapitalaufstockung im Oktober 2006 erarbeitet wurde.

Ab dem 25. März betreibt Flybaboo einen täglichen Flug nach Neapel, sechs Flüge pro Woche nach Marseille und drei Flüge pro Woche nach Biarritz. Damit beläuft sich die Zahl der ab Genf bedienten Destinationen auf zwölf. Die Flüge sind für alle neuen Destinationen ab CHF 88.- (inkl. Taxen) erhältlich.

Ebenfalls ab dem 25. März verbessert Flybaboo das Angebot für Valencia erheblich und bietet neu tägliche Flüge an, um der Nachfrage von Geschäftsleuten und Touristen nachzukommen.

Zur Erhöhung des Destinations-Angebots hat Flybaboo seine Flotte Anfang Februar um eine Maschine aufgestockt, ein Dash8-Q400 Turboprop von Bombardier Aerospace mit einer Kapazität von 74 Sitzplätzen. Ein weiteres Flugzeug des selben Modells wird im August ausgeliefert. Vier weitere Jets wurden vorreserviert.

Ausserdem nimmt Flybaboo ab April 2008 fünf Embraer E190 mit 100 Sitzplätzen in Empfang. Die drei ersten werden Anfang 2008 ausgeliefert, die zwei weiteren 2009. Fünf weitere Jets wurden vorreserviert.

Die saisonalen Flüge nach Ibiza, Saint-Tropez und Olbia werden im Frühling wieder aufgenommen.

Seit kurzem bietet Flybaboo ausserdem Frachtdienste an, die kundenspezifisch zugeschnitten werden.