Flugplan Winter 2007-2008: Mehr als 90 Destinationen


24.10.2007

Mit dem Winterflugplan 2007-2008, der am Sonntag, den 28. Oktober in Kraft tritt, werden neu 93 Destinationen (70 in Europa und 23 auf anderen Kontinenten) direkt ab dem Internationalen Flughafen Genf bedient.

Seit dem letzten Winterflugplan sind insbesondere folgende Destinationen neu hinzugekommen: Doha wird fünfmal pro Woche von Qatar Airways bedient; Jersey dreimal pro Woche von der neuen Fluggesellschaft Blue Islands; Neapel viermal pro Woche von FlyBaboo; Palma de Mallorca dreimal pro Woche von easyJet.

Der neue Flugplan bringt auch zahlreiche Frequenzsteigerungen mit sich. So wird z.B. Abu Dhabi neu viermal pro Woche von Etihad angeflogen, Algier dreimal pro Woche von Air Algérie, Biarritz zweimal von Air France, Bordeaux und Brüssel von easyJet, Kairo mit zwei zusätzlichen Flügen (insgesamt fünfmal pro Woche) von Egyptair, Helsinki zweimal täglich von Finnair, Hurghada einmal pro Woche von Edelweiss, Las Palmas, London City mit zwei zusätzlichen Flügen pro Tag von Air France, Marrakesch dreimal pro Woche von easyJet, Moskau neu täglich von Swiss, Porto täglich von easyJet, Rom Fiumicino zweimal täglich von FlyBaboo, sowie Sharm el-Sheikh und Teneriffa einmal pro Woche von Edelweiss.

Insgesamt wird der Internationale Flughafen Genf während der kommenden Winterflugplan von 49 Linienfluggesellschaften bedient: 33 europäischen und 16 nichteuropäischen.