Gepäcktrolleys des GVA: Übergang zum Pfandsystem


08.11.2007

Zusammen mit den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) stellt der internationale Flughafen Genf seinen Passagieren zurzeit (kostenlos) 1'700 Gepäcktrolleys zur Verfügung, die innerhalb des Flughafenterminals, der Parkgaragen und des SBB-Bahnhofs Genf-Flughafen benutzt werden können.

Die Gepäcktrolleys sind äusserst beliebt, da sie sehr robust und belastbar sind und insbesondere auch auf den Rolltreppen verwendet werden können. Leider lassen sie viele Reisende nach der Benutzung irgendwo stehen. Dies verursacht beträchtliche Mehrarbeit für das Personal, das sie wieder einsammeln muss, und verursacht Ärger bei den Passagieren, die nach einem Trolley suchen müssen.

GVA hat daher beschlossen, seine Gepäcktrolleys mit einem Pfandsystem auszustatten, wie dies in vielen Flugplätzen bereits der Fall ist. Sie können mit einer 2-Franken- oder 2-Euro-Münze an den Trolley-Depots bezogen werden. Im gesamten Flughafenbereich sind 83 solche Depots geplant. GVA erhofft sich somit ab Einführung des neuen Systems am 13. November 2007 eine grössere Verfügbarkeit der Gepäcktrolleys, die weiterhin kostenlos zur Verfügung stehen.