Winterflugplan 2006-2007: neue Destinationen


26.10.2006

Mit dem ab Sonntag 29. Oktober geltenden Winterflugplan 2006-2007 werden 87 Destinationen mit direkten Linienflügen ab dem internationalen Flughafen Genf bedient, davon 67 in Europa und 20 auf  anderen Kontinenten.

Neu gegenüber dem vorigen Winterflugplan sind die Destinationen Hamburg – mit täglichen Anflügen durch Lufthansa und easyJet – sowie Stuttgart, bedient mit einem täglichen Lufthansa-Flug. Eine neue Gesellschaft, transavia.com, wird viermal in der Woche Genf ab Rotterdam anfliegen. Kuwait Airways nimmt ihren Winterdienst wieder auf, mit zwei wöchentlichen Flügen via Paris-Charles-de-Gaulle.

Verschiedene Flugfrequenzen werden gegenüber dem vorigen Winter erhöht: Nach Amsterdam mit  easyJet, nach Barcelona mit Clickair in Code sharing mit Iberia, nach Lissabon mit easyJet, nach London Stansted mit Flyglobespan, nach Madrid mit easyJet, nach München mit Lufthansa, nach Prag mit Flybaboo und easyJet.

Ab 15. Dezember fliegt Swiss ebenfalls täglich nach Prag und bedient London-City nicht nur vier-, sondern sechsmal täglich.

Insgesamt werden während dieser Zeit 47 Linienfluggesellschaften den internationalen Flughafen Genf anfliegen, davon 32 europäische.