Eine grüne Ecke mit einheimischen Pflanzen für die Reisenden in diesem Sommer


01.07.2019

Genève Aéroport hat am Donnerstag einen neuen temporären Entspannungsbereich vor dem Terminal 1 eingeweiht. Den ganzen Sommer über können Passanten diesen Ort mit Genfer Blumen und Pflanzen dekorierten geniessen, bevor sie in ihren Urlaub starten.

Duftende Geranien, Tagetes oder auch Thunbergien: das sind nur einige der einheimischen Pflanzen, die den Aufenthaltsbereich schmücken, der für die Sommersaison vor dem Terminal 1 des Genfer Flughafens* installiert wurde. Alles hier ist aus Recyclingmaterialien. Rund sechzig Frachtpaletten wurden in Bänke für Passanten verwandelt, wohingegen die Kletterpflanzen von ehemaligen Lüftungsgittern gestützt werden. Die Blumen, mit dem Gütesiegel Geneva Region – Terre Avenir (GRTA) versehen und von der Stiftung zur Förderung der landwirtschaftlichen Produkte Genfs (OPAGE) offeriert, wurden in rund zehn Kästen der SBB eingepflanzt.

Diese Oase, die als Entspannungsort für Reisende gedacht ist, wurde von den Gärtnern und Zimmerleuten der Plattform entworfen. « Dieses Projekt ist eine Möglichkeit, die Genfer Flora bekannt zu machen und ihre Vielfalt zu zeigen. Dazu mussten wir Sorten finden, die stark genug waren, um im Topf zu überleben », erklärt Chrischona Barman, Leiterin des Gartenbauteams an Genève Aéroport. Bis September oder Oktober können die Passagiere diese temporäre Einrichtung nutzen, sofern der Sommer bis dahin mitspielt.
 

 
* Der Bereich befindet sich auf der Ebene des Check-in Bereichs im T1, gegenüber dem Eingang zum SBB-Bahnhof.