Gesundheitskrise dauert länger an, aber mehr Passagiere im Jahr 2021


17.01.2022

Im Jahr 2021, als Folge der Covid-19-Pandemie, blieb der Passagierverkehr weit unter den Vorkrisenjahren. Dank einer deutlichen Erholung in der zweiten Jahreshälfte konnte der Flughafen Genf 2021 jedoch 5,92 Millionen Passagiere abfertigen, gegenüber nur 5,60 Millionen im Jahr 2020. Allerdings wird der Flughafen Genf im März einen weiteren hohen finanziellen Verlust für das vergangene Jahr bekannt geben, der jedoch geringer ausfallen wird als der Verlust im Jahr 2020.

Im gesamten Jahr 2021 fertigte der Flughafen Genf 5.923.026 Passagiere ab, 5,8% mehr als 2020, aber 67,0% weniger als 2019, da die Pandemie den Flugverkehr stark beeinträchtigt hat. Nach einem ersten Halbjahr mit nur 13% des Passagieraufkommens von vor der Krise erlebte das zweite Halbjahr ab Juli eine deutliche Erholung des Verkehrsaufkommens, bis Ende November die Omikron-Variante auftrat und zahlreiche Länder neue Reisebeschränkungen erließen. Zur Erinnerung sei erwähnt, dass: im Jahr 2019 der Flughafen Genf 17.926.625 Passagiere abgefertigt hat.

Gleichzeitig belief sich die Gesamtzahl der Landungen und Starts in den letzten zwölf Monaten auf 99.249 Bewegungen, d.h. 14,9% mehr als im Jahr 2020. Im Vergleich zur Situation vor der Krise und trotz einer starken Aktivität im Business-Luftverkehr im Jahr 2021 bleibt die Zahl der Flugbewegungen weit unter den 186.043 Flugbewegungen, die 2019 verzeichnet wurden.

Im Laufe des Jahres 2021 bevorzugten mehrere Fluggesellschaften Flugzeuge der neuesten Generation und trugen damit zur Begrenzung der Lärmemissionen bei. Diese in Kategorie 5 eingestuften Flugzeuge, die weniger Lärm verursachen und weniger Kerosin verbrauchen (darunter die Bombardier CSeries oder A-220, A 320neo, A 350 oder Boeing 787), machten 22,3 % der Flugbewegungen von Linien- und Charterflugzeugen aus, gegenüber 22,8% im Jahr 2020.

Die Flugbewegungen nach 22 Uhr, die 2020 sehr stark zurückgegangen waren, blieben um 57,8% unter dem Wert von 2019. Insbesondere die ungeplanten Starts von Linien- und Charterflugzeugen nach 22 Uhr beliefen sich auf 296 gegenüber 253 im Jahr 2020 und 1404 im Jahr 2019.
 
Nahezu Wiederherstellung der Langstreckenverbindungen

Das Angebot des Flughafens Genf, das 2020 147 Destinationen umfasste, ging leicht zurück und erreichte 2021 139 Destinationen. Allerdings hat der Flughafen Genf fast alle Langstreckenverbindungen wieder aufgenommen, insbesondere mit der Wiedereinführung aller Transatlantikstrecken zum Jahresende. Eine zusätzliche Genugtuung: Die Auslastung auf diesen Strecken war zum Jahresende hoch. Jüngstes Update: Qatar Airways kündigte an, im März nächsten Jahres nach Genf zurückzukehren.

Die Marktanteile der zehn größten Fluggesellschaften im vergangenen Jahr verteilten sich wie folgt: easyJet (48,6%), SWISS (12,0%), Iberia (3,9%), Air France (3,8%), KLM Royal Dutch Airlines (3,1%), Turkish Airlines (2,7%), British Airways (2,6%) TAP Portugal (2,3%), Emirates (2,1%) et Brussels Airlines (1,9%).

Frachtgeschäft erholt sich

Das Jahr 2021 bestätigte die im zweiten Quartal 2020 angelaufene Erholung des Luftfrachtgeschäfts. Die am Flughafen Genf abgefertigte Jahrestonnage belief sich auf 58.094 Tonnen, was einem Anstieg von 14.7% im Vergleich zu 2020 und einem Rückgang von 27,9% im Vergleich zu 2019, dem Jahr vor der Pandemie, entspricht.

Alle Geschäftssegmente folgten diesem Aufwärtstrend, der durch eine positive Wirtschaftskonjunktur und die allmähliche Wiederherstellung des Langstreckennetzes unterstützt wurde, um die Verbindungen von und nach Genf zu erhöhen.

Die Fracht, die in den Frachträumen von Passagierflugzeugen transportiert wurde, verzeichnete den stärksten Anstieg (+19,1%), gefolgt von der Fracht, die von Fluggesellschaften (+12,4%) und Dienstleistern (+9,2%) transportiert wurde.

Der Anteil der Export-, Import- und Transitfracht an der Gesamtfracht am Flughafen Genf betrug 37,5%, 37,7% bzw. 24,8%.

Emirates dominierte die Spitze der im Luftfrachtgeschäft tätigen Linienfluggesellschaften mit einem Marktanteil von 32,7%, gefolgt von Etihad (17,5%) und Lufthansa (8,3%).

Bei den Expressunternehmen behauptet DHL Express seine Führungsposition in diesem Segment mit einem Marktanteil von 83,6 % vor FedEx (7,2 %) und UPS (7,7 %).

Der Jahresbericht 2021, die Finanzberichte und die Liste aller Destinationen werden am 29. März 2022 veröffentlicht.

Summer deals

Summer offers from July 1st to August 31st!

Summer deals

Pack VIP

Priority Lane + Zugang zu einer VIP-Lounge

Pack VIP

Direktflüge

Das Flugangebot ab Genf für den Zeitraum April - Oktober 2022.

Direktflüge

Verantwortungsvoller Tourismus

Und ich? Praktische Tipps für verantwortungsvolles Reisen :)

Verantwortungsvoller Tourismus

Kompensieren Sie Ihre Flug-Emissionen

Reduzieren Sie den CO2-Fussabdruck Ihres Fluges, indem Sie ein zertifiziertes ökologisches Projekt unterstützen.

Kompensieren Sie Ihre Flug-Emissionen