Genève Aéroport boostet seine Elektrobusse


03.05.2022

Seit Anfang April fahren zwei brandneue Busse, die zu 100% elektrisch betrieben werden, weniger umweltschädlich sind und weniger Lärm verursachen, auf dem Rollfeld des Genève Aéroport. Zusammen mit 12 anderen Bussen, die bereits mit Strom fahren, befördern sie die Passagiere von den Abflughallen zu den Flugzeugen und von den Flugzeugen zum Terminal. Dank dieser Anschaffung wird Genève Aéroport in diesem Jahr mehr als 50 Tonnen CO₂ einsparen können. 


Bus électrique Genève Aéroport

14 Elektrobusse im Einsatz für die Passagiere

Keine CO₂-Emissionen ohne Kompensation bis 2050: Dieses Ziel hatte sich Genève Aéroport im Jahr 2019 gesetzt. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden verschiedene Projekte gestartet, darunter auch der Übergang zur Elektromobilität. Das Ergebnis: 2021 waren 30% der Fahrzeuge und Maschinen auf dem Rollfeld elektrisch oder mit Hybridantrieb unterwegs. 

Was die Beförderung der Passagiere auf dem Rollfeld betrifft, hatte sich der Flughafen 2008 verpflichtet, 10 Elektrobusse über einen Zeitraum von 10 Jahren zu erwerben, was einer Investition von 6,5 Millionen Franken entspricht. Dieser Zeitplan verzögerte sich aufgrund der Covid-19-Epidemie. Anfang April trafen die letzten beiden Busse des Programms im Depot ein. 

 

«Mittlerweile fahren 46% der Fahrzeuge, die für den Transport der Passagiere bestimmt sind, mit Strom», erklärt Martin Bichsel von der Mechanik-Abteilung.  


Bus électrique Genève Aéroport

Dadurch wird der CO₂-Fussabdruck von Genève Aéroport verringert. 
Die Einsparungen durch die Elektrobusse sind wie folgt:
 
  • 2021: 17’689 Liter Treibstoff  / 46 Tonnen CO₂ 
  • 2022:  + de 19'000  Liter Treibstoff  / Tonnen CO₂ (Prognose)

Umrüstung von Bussen mit Verbrennungsmotoren

Wie sieht es in der Zukunft aus? Genève Aéroport möchte seine Elektrobus-Flotte noch weiter ausbauen und arbeitet an einer Retrofit-Lösung. Bei dieser Methode werden die Dieselmotoren durch Elektromotoren ersetzt, wobei das gleiche Fahrzeug beibehalten wird.

 

«Retrofit ist eine sehr interessante Option: Sie ist günstiger als der Kauf eines neuen Elektrofahrzeugs. Vor allem aber bleibt die Karosserie des Busses erhalten, so dass kein Abfall entsteht», erläutert Martin Bichsel.

 

Genève Aéroport verfügt bereits über zwei Busse dieses Typs, die 2016 angeschafft wurden. Seitdem hat diese Technologie bedeutende Fortschritte gemacht. Die Energie- und Umweltkosten sind geringer als bei der Produktion eines neuen Fahrzeugs. Genève Aéroport wird sich in den nächsten Jahren voraussichtlich stärker im Bereich Retrofit engagieren. 



Bus électrique Genève Aéroport
 

Direktflüge

Das Flugangebot ab Genf für den Zeitraum April - Oktober 2022.

Direktflüge

Pack VIP

Priority Lane + Zugang zu einer VIP-Lounge

Pack VIP

Entdecken Sie

alle Geschäfte und Restaurants in dem Flughafen

Entdecken Sie

Kompensieren Sie Ihre Flug-Emissionen

Reduzieren Sie den CO2-Fussabdruck Ihres Fluges, indem Sie ein zertifiziertes ökologisches Projekt unterstützen.

Kompensieren Sie Ihre Flug-Emissionen

Reservierter Parkplatz

Reservieren Sie Ihren Parkplatz im Voraus und reisen Sie entspannt.

Reservierter Parkplatz