Rückgang der Passagierzahlen und Flugbewegungen im Jahr 2020


14.01.2021

2020 ging das Passagieraufkommen am Genève Aéroport als Folge der Covid-19-Pandemie um 68,8% zurück, während die Zahl der Flugbewegungen um 53,6% sank. Die Frachttätigkeit verzeichnete ihrerseits einen Rückgang von 37,7% gegenüber 2019.
 
Im gesamten Jahr 2020 nutzten 5’600’884 Fluggäste den Genève Aéroport, d.h. 68,8% weniger als im Jahr 2019, was auf die Pandemie zurückzuführen ist, die den Luftverkehr über viele Monate hinweg stark behindert hat (Flugstreichungen, Grenzschliessungen, Einreisebeschränkungen, obligatorische Quarantänen usw.). Derart niedrige Zahlen gab es seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr. Im Jahr 2019 wurden am Genève Aéroport 17'926’625 Passagiere abgefertigt. Solche Zahlen werden voraussichtlich erst wieder 2024 erwartet.

Gleichzeitig sank die Gesamtzahl der Landungen und Starts in den letzten zwölf Monaten um 53,6% auf 86’353 Bewegungen. Ein Jahr zuvor war die Zahl der Flugbewegungen im Vergleich zu 2018 nur um 0,6% gesunken.

In dieser Krise haben mehrere Fluggesellschaften betriebswirtschaftlich günstigere Flugzeuge der neuesten Generation bevorzugt. Zur Begrenzung der Lärmemissionen trugen Flugzeuge der Kategorie 5 bei, die leiser sind und weniger Kerosin verbrauchen (u. a. die Bombardier CSeries, A 320neo, A 350 und Boeing 787), die 22,8% der Flugbewegungen von Linien- und Charterflugzeugen ausmachten, verglichen mit 18,7% im Jahr 2019.

Die Bewegungen nach 22 Uhr verzeichneten im Jahr 2020 einen deutlichen Rückgang von 71,7%. Insbesondere die ungeplanten Abflüge von Linien- und Charterflugzeugen nach 22:00 Uhr verzeichneten einen Rückgang von 82%. Im Jahr 2019 betrug der Rückgang der Bewegungen nach 22 Uhr (Landungen und Starts) 5,2% im Vergleich zu 2018.

Frachtaktivitäten rückläufig
 
Die Luftfrachtaktivität auf der Genfer Flughafenplattform ging deutlich um 37,7% (-10,9% im Jahr 2019) auf 52’833 Tonnen zurück, obwohl der Frachtbetrieb, insbesondere für den Transport von medizinischem Gerät, während der Pandemie stets problemlos erfolgte. Die Exportfracht verzeichnete ihrerseits einen Rückgang von 40,2%, während der Rückgang im Importverkehr 27,2% betrug. Lediglich die Express-Kurierunternehmen (DHL Express, FedEx/TNT, UPS) konnten sich dank einer autonomen Logistikorganisation behaupten und 2020 einen Anstieg des Verkehrsaufkommens um 4,15% (14’961 Tonnen) verzeichnen.

149 Reiseziele bot Genève Aéroport im Jahr 2019; 2020 waren immer noch 149 Ziele im Angebot. Seit dem 15. Juli 2020 haben mehrere Fluggesellschaften den regulären Interkontinentalverkehr wieder aufgenommen (insbesondere Emirates, Etihad, Ethiopian Airlines und Air Canada).

Die Marktanteile der zehn grössten Fluggesellschaften im vergangenen Jahr verteilen sich wie folgt: easyJet (45,7%), SWISS (13,8%), British Airways (5,5%), Air France (4,2%), KLM Royal Dutch Airlines (2,9%), Iberia (2,4%), TAP Portugal (2,2%), Brussels Airlines (2%), Turkish Airlines (1,7%) und Emirates (1,5%).

Der Jahresbericht 2020, die Jahresabschlüsse sowie das Ranking der Reiseziele werden am 23. März 2021 veröffentlicht.

Pressekontakt:
 
Ignace Jeannerat
Pressesprecher
ignace.jeannerat@gva.ch
+41 22 717 80 57

Pack VIP

Kombinieren Sie Priority Lane und Swissport Horizon Lounge.

Pack VIP

Priority Lane

Sparen Sie Zeit beim Passieren der Sicherheitskontrolle.

Priority Lane

COVID-19

Antworten auf Ihre häufig gestellten Fragen zu Coronavirus & Genève Aéroport.

COVID-19

Label «Friendly workspace»

Genève Aéroport engagiert sich für ein integriertes Arbeitsschutzmanagement.

Label «Friendly workspace»

Label «1+ pour tous»

Genève Aéroport fördert die berufliche Integration.

Label «1+ pour tous»