Leichter Anstieg der Passagierzahlen und geringere Flugbewegungen im Jahr 2019


14.01.2020

Im Jahr 2019 stieg das Passagieraufkommen am Genève Aéroport um 1,4 %, während die Zahl der Flugbewegungen um 0,6 % zurückging. Ausserplanmässige Starts nach 22 Uhr verzeichneten einen deutlichen Rückgang von 15,5%.

Genève Aéroport hat im Jahr 2019 17.926.625 Passagiere registriert, 1,4% mehr als im Jahr 2018. Damit hat sich das Wachstum des Passagierverkehrs gegenüber dem Vorjahr erneut verlangsamt. Im Jahr 2018 betrug der Anstieg der Passagierzahlen, die den Flughafen nutzen, 1,9 % im Vergleich zu 2017.

Gleichzeitig gingen die gesamten Starts und Landungen um 0,6 % auf 186.043 Flugbewegungen zurück. Von 2017 bis 2018 ging die Zahl der Flugbewegungen um 1,9 % zurück.
Diese Zahlen bestätigen einmal mehr die Entkopplung der Entwicklung der Passagierzahlen von der Entwicklung der Flugbewegungen. Die Flottenauswahl der am Standort tätigen Fluggesellschaften ist Teil dieses Trends. Die grösseren Ausmasse der Flugzeuge sowie die Optimierung ihrer Auslastung (durchschnittlich 124 Passagiere pro Flugzeug im Jahr 2019 gegenüber 97 im Jahr 2010) erklären dieses Phänomen. 

Die leiseren und weniger umweltbelastenden Bombardier CSeries, A320neo, A350 und Boeing 787 tragen zudem zur Begrenzung der Lärmemissionen bei. Im Jahr 2019 wurden 18,7 % der Flugzeuge auf dem Rollfeld in die Kategorie 5 (am wenigsten lärmintensiv) eingestuft, im Vergleich zu 13,7 % im Jahr 2018. 
 
Rückgang der nächtlichen Flugbewegungen
 
Im Jahr 2019 verzeichnete Genève Aéroport einen deutlichen Rückgang der Flugbewegungen nach 22.00 Uhr, etwa  5,2% (-3% bei den Landungen und -15,5% bei den Starts). Die Bemühungen der Plattform und der Fluggesellschaften in diesem Bereich tragen Früchte und erklären dieses Phänomen teilweise. Bereits im Oktober 2019 haben der Genève Aéroport, easyJet und SWISS eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, um die Zahl der ungeplanten Abflüge von der Plattform nach 22.00 Uhr, der sensibelsten Tageszeit für die Anwohner, zu reduzieren. 

Auch die Pünktlichkeit der Flugzeuge spielt eine Rolle. In den vergangenen 12 Monaten hat sich diese um Einiges verbessert. Was die Abflüge betrifft, so hatten im Jahr 2019 73,5 % der Flüge weniger als 15 Minuten Verspätung, gegenüber 70,9 % im Jahr 2018. Bei den Ankünften liegen diese Zahlen bei 76,6 % im Jahr 2019 gegenüber 74,70 % im Jahr 2018.

Rückgang der Frachtaktivität
 
Die Luftfrachtaktivitäten auf der Plattform des Flughafens sind in den letzten 12 Monaten um 10,9 % auf 84.927 Tonnen gesunken. Von 2017 bis 2018 war sie um 7,1 % gestiegen. Einer der Hauptgründe dafür ist der Rückgang der Transitfrachtaktivitäten, der mit dem internationalen wirtschaftlichen Kontext zusammenhängt. Die Exportfracht, die ein Indikator für die Gesundheit der regionalen Wirtschaft ist, hat sich mit einem moderaten Rückgang von 3,7 % gut gehalten.
 
Die Flugverbindungen von Genève Aéroport wurden auf 149 Zielorte aufgestockt. Neue Langstreckenflüge, insbesondere die im Juni 2019 von Kenya Airways eröffnete Strecke Genf-Nairobi, haben die internationale Anbindung der Region verbessert.
 
Die Fluggesellschaften, die sich um die Top-Ten-Plätze in Bezug auf den Marktanteil bewerben, sind easyJet (44.8%), SWISS (14.0%), British Airways (5.0%), Air France (4.1%), KLM Royal Dutch Airlines (2.5%), Iberia (2.2%), TAP Portugal (2.2%), Brussels Airlines (2.2%), Lufthansa (1.8%),
et Emirates (1.7%).
 
Der Jahresbericht, der Jahresabschluss für das Jahr 2019 und die Liste der beliebtesten Zielorte werden am 25. März veröffentlicht.
 

PRESSEKONTAKT  

Genève Aéroport
Madeleine von Holzen, pressesprecherin
madeleine.vonholzen@gva.ch | T +41 22 717 70 13
 

Priority Lane

Sparen Sie Zeit beim Passieren der Sicherheitskontrolle.

Priority Lane

Pack VIP

Kombinieren Sie Priority Lane und Swissport Horizon Lounge.

Pack VIP

Ankunft von Air Sénégal in Genf

Direktflug nach Dakar 3x pro Woche ab Juni 2020.

Ankunft von Air Sénégal in Genf

Label «Entreprise formatrice»

Genève Aéroport engagiert sich für die Ausbildung von Lehrlingen.

Label «Entreprise formatrice»

Jubiläumsbuch

«100 ans Genève Aéroport» des Verlegers Slatkine Leben einzuhauchen.

Jubiläumsbuch