Moderate Zunahme des Passagieraufkommens und Rückgang der Anzahl der Flugbewegungen im Jahr 2018


14.01.2019

Im Jahr 2018 stieg das Passagieraufkommen um 1,9% und die Anzahl der Flugbewegungen sank um 1,9%. Das Frachtgeschäft verzeichnete einen Zuwachs von 7% im Vergleich zu 2017.

Im Jahr 2018 empfing der Genève Aéroport 17 667 045 Passagiere, was einen Anstieg von 1,9% gegenüber 2017 bedeutet. Dies bedeutet eine Verlangsamung des Passagierwachstums im Vergleich zu den Vorjahren. Im Jahr 2017 stiegen die Passagierzahlen um 4,95% gegenüber 2016.

In den letzten zwölf Monaten ging die Gesamtzahl der Starts und Landungen um 1,9% zurück, bei 187 162 durchgeführten Flugbewegungen. Von 2016 bis 2017 war die Gesamtzahl der Flugbewegungen um 0,49% gestiegen.

Aktuelle Statistiken von Genève Aéroport bestätigen einmal mehr die Entkopplung der Entwicklung der Passagierzahlen von der Anzahl der Flugbewegungen. Dieses Phänomen lässt sich durch eine bessere Anpassung der Kapazitäten (die Fluggesellschaften setzen grössere Flugzeuge ein) sowie durch eine optimierte Auslastung der Maschinen erklären. 

Die wichtigsten Fluggesellschaften am Genève Aéroport unterstützen mit der Wahl ihrer Flotte diese Entwicklung. Der Airbus A220 (vormals Bombardier CSeries), die A320neo, A350 und Boeing 787 sind leiser, verbrauchen weniger Kerosin und tragen zudem zu einer Verringerung der Lärmbelästigung bei.
 
Anstieg des Frachtgeschäfts
Der Luftfrachtverkehr am Flughafen verzeichnete eine deutliche Zunahme um 7% auf 95 270 Tonnen, wobei die zur Verfügung stehende Cargo-Kapazität der Linienflüge des Genève Aéroport genutzt wurde. Von 2016 bis 2017 betrug der Anstieg 18,7% und erreichte ein Volumen an transportierten Gütern von 89 012 Tonnen.

Die positive Entwicklung der Frachtvolumina ist ein Barometer der regionalen Wirtschaft. Darüber hinaus unterstreicht diese Zunahme die Politik des Genève Aéroport den Anforderungen seines wirtschaftlichen Gefüges für derartige Transportleistungen zu entsprechen und sie bestätigt die Qualität der für den Güterumschlag zur Verfügung gestellten Infrastruktur. 

Trotz des bescheidenen Wachstums, verbesserte sich die Bedienung des Genève Aéroport, Genf bedient derzeit über 140 Destinationen. Neue Langstreckenflüge, insbesondere die dreimal wöchentliche Verbindung zwischen Genf und Addis Abeba, die 2018 von Ethiopian Airlines eröffnet wurde, verbesserten die Anbindung der Region auf internationaler Ebene. 

Die ersten zehn Plätze in Bezug auf den Marktanteil belegen easyJet (45,0%), SWISS (11,8%), British Airways (4,9%), Air France (4,1%), Lufthansa (3,8%), KLM Royal Dutch Airlines (2,5%), Brussels Airlines (2,2%), TAP Portugal (2,2%), Iberia (2,1%) und Emirates (1,9%).

Die Hitliste der Ziele wird gleichzeitig mit dem Jahresbericht und dem Jahresabschluss für das Jahr 2018, am 27. März veröffentlicht.
 


Pressekontakt:

 Madeleine von Holzen                    
 Sprecherin                    
 madeleine.vonholzen@gva.ch            
 +41 22 717 70 13

Kompensieren Sie Ihre Flug-Emissionen

In Zusammenarbeit mit myclimate bietet Genève Aéroport Ihnen die Möglichkeit, die durch Ihren Flug verursachten CO2-Emissionen zu kompensieren.

Kompensieren Sie Ihre Flug-Emissionen

Label «Friendly workspace»

Genève Aéroport engagiert sich für ein integriertes Arbeitsschutzmanagement.

Label «Friendly workspace»

Label «Entreprise formatrice»

Genève Aéroport engagiert sich für die Ausbildung von Lehrlingen.

Label «Entreprise formatrice»

Label «1+ pour tous»

Genève Aéroport fördert die berufliche Integration.

Label «1+ pour tous»

Flughafen-Tagungsräume

Buchen Sie ihren Tagungsraum am Genève Aéroport beim Restaurant Le Chef.

Flughafen-Tagungsräume