Genève Aéroport wird nach ISO 55001 zertifiziert


10.08.2016

Genève Aéroport wird durch die Zertifizierung nach AFAQ ISO 55001 für die Verwaltung seiner technischen Mittel und Infrastrukturen ausgezeichnet. Diese wurde durch die unabhängige dritte Organisationen AFNOR Certification vergeben und bezieht sich auf die gesamte Verwaltung der materiellen Vermögenswerte (Assets), von der Konzeption und der Umsetzung über die Nutzung bis hin zum Ende der Lebensdauer. 

Genève Aéroport erhielt die AFAQ-ISO 55001-Zertifizierung für die Verwaltung der Infrastrukturen, die die Anwendung von international anerkannten bewährten Praktiken bestätigt. 
Als Managementsystem für die Verwaltung von Vermögenswerten beinhaltet die neue Norm ISO 55001 die Umsetzung eines integrierten Managementsystems auf Grundlage von Leistungsbewertung und kontinuierlicher Verbesserung und ist somit ein Garant für Kompetenz. Sie beweist, dass stabile Verfahren für die technische, administrative und finanzielle Verwaltung der Vermögenswerte bestehen und diese auf gründliche, kontrollierte, verlässliche und effiziente Art und Weise angewendet werden. 

Bereits vor mehr als vier Jahren begannen die zeitaufwändigen Analysen, Anpassungen und Sensibilisierungen für die Zertifizierung. Diese stellt ebenfalls den Ausgangspunkt und den strukturgebenden Rahmen für die Umsetzung, die Erhaltung und die kontinuierliche Verbesserung des Systems zur Verwaltung der Vermögenswerte des Genève Aéroport dar. Da das Management und die Unternehmenskultur bestimmende Faktoren für den Erhalt der Zertifizierung sind, ist eine Verpflichtung auf allen Hierarchieebenen bei der erfolgreichen Integration und Nutzung dieser bewährten Praktiken zur Verwaltung der Vermögenswerte unerlässlich. 
Der Auditor lobte die Optimierung der Kosten über die gesamte Lebensdauer durch den integrierten Ansatz und die integrierte Struktur. Er stellte ausserdem fest, dass die Abstimmung der Ziele des Genève Aéroport mit dem System der Verwaltung der Vermögenswerte eindeutig stattfindet. Genève Aéroport stellt so seine Fähigkeit unter Beweis, die materiellen Vermögenswerte effektiv und nachhaltig zu verwalten, unter anderem auf Grundlage der Kriterien Kritikalität, Risikoabschätzung und Leistung. 

Für Nicolas Gaspoz, Direktor für Infrastruktur und Planung am Genève Aéroport, „ist diese Zertifizierung sehr wichtig, weil alle beteiligten Parteien am Flughafen sicher sein können, dass die Verwaltung der Vermögenswerte während ihrer Lebensdauer verlässlich und effizient ist und ständig verbessert wird.“ 

Ein Expert des Institute of Asset Management (IAM) unterstreicht die wichtige Rolle, die Normen spielen können, um sicherzustellen, dass alle Akteure innerhalb einer Organisation die Ziele, die Risiken und die Werte auf gleiche Art und Weise berücksichtigen. „Innerhalb von Organisationen besteht oft eine Kluft zwischen denjenigen, die die Vermögenswerte nutzen, um etwas zu tun (z. B. eine Dienstleistung erbringen oder ein Produkt herstellen) und denjenigen, die mit der Instandhaltung beauftragt sind. In ähnlicher Weise haben diejenigen, die Vermögenswerte konzipieren oder anschaffen, oft gegensätzliche Ziele im Vergleich zu denjenigen, die sie nutzen (Bedienungspersonen) oder sich um sie kümmern (die für Instandhaltung Verantwortlichen). Durch die Norm ISO 55001 befinden sich alle auf der gleichen Wellenlänge.“ 
Genève Aéroport erhielt diese Zertifizierung als erster europäischer Flughafen. Dies ist die zweite ISO 55001-Zertifizierung, die bisher in der Schweiz vergeben wurde.