Genève Aéroport modernisiert sein Fluglärm-Messsystem


26.02.2016

Der Genève Aéroport hat sich mit Akustikfachleuten sowie mit Vertretern der Flughafenanwohner,
des Kantons Genf und des benachbarten Frankreich zusammengesetzt, um sein System für die automatische Messung und Identifzierung des Fluglärms (MIABA) zu aktualisieren. Die Anlage wird seit den 70er-Jahren regelmässig verbessert und misst an bestimmten bewohnten Orten um den Genève Aéroport punktuell den von vorüberfliegenden Flugzeugen verursachten Lärm. Die letzte Aktualisierung des Systems liegt mehr als 10 Jahre zurück.

Die Firma CASPER, die den Zuschlag erhalten hat, unterstützt den Genève Aéroport bei der Modernisierung. Ende 2015 wurden 4 Mikrofone ausgewechselt. Die Einführung des neuen Systems wird 2016 fortgesetzt.