Genève Aéroport ist nach ACA 3+ zertifiziert: eine Referenz für die Kompensation von CO2-Emissionen


26.01.2018

Mit der ACA 3+-Zertifizierung bestätigt das Airports Council International (ACI) die vorbildliche Kompensation von CO2-Emissionen am Genève Aéroport. Ein weiterer Beweis des Engagements des Genève Aéroport für die Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung.

Am 25. Januar 2018 würdigte das ACI den engagierten Einsatz des Genève Aéroport für eine Kompensation der Kohlendioxidemissionen, die durch den Flughafenbetrieb entstehen. Diese Auszeichnung erhält der Flughafen für seine Massnahmen im Jahr 2017 zur Kompensierung der Emissionen des Vorjahres. Das im Laufe eines Jahres erzeugte Kohlendioxid, das sich für ein Geschäftsjahr auf 10'000 Tonnen beläuft, wird vollständig durch den Kauf von Zertifikaten kompensiert
 
Die ACA-Zertifizierung ist der weltweite Standard für den Umgang mit Treibhausgasemissionen an Flughäfen. Er wird ständig weiterentwickelt und die von den Flughäfen in diesem Bereich unternommenen Massnahmen werden streng nachverfolgt. Die Glaubwürdigkeit des Standards beruht zum Teil auf der Überprüfung durch externe Experten, um die Unabhängigkeit und die Qualität zu gewährleisten. Im Jahr 2018 wurden 211 Flughäfen nach ACA-Stufe 4 zertifiziert, aber nur 37 erhielten wie der Genève Aéroport die Bestnote, nämlich die Zertifizierung 3+ (CO2-neutral). Genève Aéroport zählt also bei der Kompensation von Kohlendioxid zu den vorbildlichen Flughäfen.
 
Die Kompensation der CO2-Emissionen erfolgt durch den Kauf von Krediten der Unternehmen Ecoact und South Pole für zwei nach der Methodik des Gold Standards zertifizierte Projekte. Bei dem ersten Projekt geht es um die Verteilung von effizienten Herden in den ländlichen Gebieten Kenias und bei dem zweiten um die Errichtung eines kleinen Biomasse-Heizkraftwerks im Westen Chinas, das mit organischen Abfällen befeuert wird.

Genève Aéroport ist seit 2011 nach Stufe 3 zertifiziert. Diese neue Auszeichnung nach Stufe 3+ verdeutlicht einmal mehr das Engagement des Genève Aéroport für eine nachhaltige Entwicklung und eine gezielte Umweltpolitik.

Sébastien Leprat
Verantwortlich für Aussenbeziehungen (+4176 577 05 71)