André Schneider zum Leiter des Genève Aéroport ernannt


06.04.2016

Bei der Sitzung vom 6. April 2016 hat der Staatsrat die Ernennung von Dr. André Schneider für den Posten des Generaldirektors des Genève Aéroport bestätigt. Derzeit ist er Vizepräsident für Ressourcen und Infrastruktur an der Ecole polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL). Dabei liegt vor allem die Sicherstellung der Infrastruktur und aller Dienste im Bereich Operationen, Infrastruktur, Human Resources und Finanzen, die für diese internationale Forschungsinstitution unerlässlich sind, in seinem Verantwortungsbereich. Er hat die Fertigstellung der Baustelle am Quartier Nord mit dem Kongresszentrum SwissTech Convention Center, 500 Studentenunterkünften, einem Hotel und einer Einkaufspassage geleitet.

Gleichzeitig ist André Schneider Leiter der in Genf ansässigen Unternehmensberatung André Schneider Global Advisory S.A. Dieses Unternehmen unterstützt Organisationen, die ihren Wirkungsbereich ausweiten und sich im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung weltweit positionieren wollen.

Von 1998 bis 2011 arbeitete der zukünftige Generaldirektor des Genève Aéroport für das World Economic Forum als Technologiedirektor (Chief Technology Officer, CTO, von 1998 bis 2000), Direktor für Ressourcen und Wissensmanagement (director Resources and Knowledge Management, von 2000 bis 2003) und schliesslich als Generaldirektor (Managing Director and Chief Operating Officer).

Mit einem Doktortitel (Ph. D.) der Informatikwissenschaften arbeitete André Schneider von 1990 bis 1992 zunächst als Wissenschaftler bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN), bevor er zu IBM Schweiz kam, wo er zunächst als Berater (IT Consultant) tätig war. Er war als Co-Entwickler an einer informatikbasierten Methode für die Erarbeitung einer Informatikarchitektur, die mittlerweile von IBM in ganz Europa eingesetzt wird, beteiligt.

Von 1991 bis 1993 hatte er die Leitung inne und war für die Gründung einer Informatikberatungsfirma und vor allem für die Vorbereitung des Übergangs in das Jahr 2000 verantwortlich.

Von 1979 bis 1982 studierte André Schneider Orchestermusik am Münchener Richard Strauss Konservatorium in Deutschland. Er spielte Tuba in renommierten Orchestern wie z. B. bei den Berliner Philharmonikern oder dem Lucerne International Festival Orchestra.

Er ist Mitglied in verschiedenen Verwaltungsräten und bekannt dafür, dass ihm Umweltfragen und Lohngleichheit am Herzen liegen. André Schneider ist ein international ausgerichteter Mensch, der keine Herausforderungen scheut. Mit seinem ausgeprägten Sinn für wirtschaftliche, diplomatische, Entwicklungs-, und Management-Problemstellungen wird ihm die Führung des Genève Aéroport in einer Zeit voller Herausforderungen anvertraut.

André Schneider wurde am 19. November 1959 geboren. Er ist Verheiratet und Vater von vier Kindern im Alter von 20, 16, 13 und 12 Jahren ist Schweizer Staatsangehöriger. Seine Muttersprache ist Deutsch, ausserdem spricht er fliessend Französisch und Englisch.

André Schneider ist der Nachfolger des im Jahr 2006 ernannten Direktors Robert Deillon.

 

 

 

 

Bertrand Stämpfli