Das Geschäftsjahr 2015 bestätigt die gute wirtschaftliche Leistung


06.04.2016

Der Genève Aéroport schliesst das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatz von 423,7 Millionen Franken ab, woraus das Unternehmen einen Gewinn von 74,6 Millionen Franken erzielt. Investitionen in Höhe von 112 Millionen wurden beschlossen, ohne dadurch die Schulden in die Höhe zu treiben.

Der Genève Aéroport beendete das Jahr 2015 mit einem Umsatz von 423,7 Millionen Franken (ein Anstieg von 4,9 % im Vergleich zu 2014). Dabei erzielte der Flughafen einen Gewinn von 74,6 Millionen Euro. Die Hälfte dieses Gewinns wurde an den Kanton Genf überwiesen.

Die Luftfahrteinnahmen (Start- und Landegebühren, Passagiergebühren usw.) machen 55,2 % der Einnahmen des Flughafens im Jahr 2015 aus. Dagegen entstammen 44,8 % der Einnahmen aus nicht der Luftfahrt direkt zurechenbaren Quellen (Bodenabfertigungsdienste, Parkgebühren, Betriebserträge usw.). Investitionen in Höhe von 112 Millionen Franken wurden beschlossen, ohne dadurch die Schulden in die Höhe zu treiben.

Das Verbindungsnetz von Genf wurde im Laufe des Jahres 2015 verbessert. Etwa 142 Destinationen wurden regelmässig und direkt angeflogen, davon 119 europäische und 23 interkontinentale.
Die wichtigsten aktiven Fluggesellschaften der Plattform sind easyJet (43,2 %), SWISS (15 %), British Airways (4,7 %), Air France (4,6 %), Lufthansa (3,8 %), KLM (2,7 %), Brussels Airlines (2,2 %), TAP (2 %), Iberia (1,9 %) und Turkish Airlines (1,6 %).

Die fünf meistbereisten Destinationen: London (2’328’698 Passagiere), Paris (1’009’200 Passagiere), Amsterdam (645’928 Passagiere), Brüssel (566’024 Passagiere) und Barcelona (559’615).

Zur Erinnerung: Etwa 15’772’271 Passagiere nutzten im Jahr 2015 den Genfer Flughafen, das sind 4,1 % mehr als im Jahr 2014.
Die während des Kalenderjahres gezählten 620’000 zusätzlichen Reisenden haben nur eine leichte Veränderung der Zahl der Flugbewegungen (Starts und Landungen) bedingt.
Der gewerbliche Verkehr (Linienflüge, Charterflüge usw.) hat lediglich eine Zunahme von 1,16 % zu verzeichnen, während der nicht gewerbliche Verkehr (Tourismus, Militär, Regierungsflüge usw.) um 3,72 % zurückging.
Bei einer Zunahme von 0,66 % erreicht der Flugverkehr für 2015 eine Gesamtziffer von 188’829 Flugbewegungen (gegenüber 187’596 in 2014).
Im Gegensatz dazu hat der Luftfrachtverkehr am Genève Aéroport um 10,3 % abgenommen und sank auf 65’016 Tonnen. Der Sektor Flugverkehr als Wirtschaftsbarometer hat sowohl unter der allgemeinen Wirtschaftskrise gelitten als auch unter der Konkurrenz mit den anderen Schweizer Flughäfen, besonders im Bereich des Warentransports in die Golfstaaten.
Trotz der Aufwertung des Schweizer Franken gegenüber vielen anderen Währungen sind sich die Experten einig, dass das gute Niveau des Exportvolumens als positiver Vorbote für das Jahr 2016 angesehen werden kann.

Sie können die Pressekonferenz direkt über unseren Twitterkanal @geneveaeroport mit dem Hashtag #GVAlive verfolgen.

 

 

Der Jahresbericht ist in elektronischer Form unter www.gva.ch/ra verfügbar. (Auf Französisch und Englisch)