Genfer Flughafen empfängt 15-millionsten Fluggast des Jahres


23.12.2014

Mit diesem "Passagier des Jahres" hat Genève Aéroport, der auch 2014 eine steigende Passagierzahl verzeichnet, eine bedeutende Schwelle überschritten.

Marie-Claude Beaudoin Ekstrand, Passagierin von Flug Nummer AC 835 der Fluggesellschaft Air Canada wurde am Dienstag, 23. Dezember 2014 gegen 11 Uhr von den Genfer Flughafenbehörden begrüsst, als sie ihr Gepäck für den Flug nach Montreal eincheckte, um dort die Feiertage mit ihrer Familie zu verbringen.

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet, ebenfalls Vizepräsident des Staatsrats und VR-Präsident von Genève Aéroport, und der Generaldirektor des Flughafens, Robert Deillon, überraschten die Jubiläumspassagierin mit der Mitteilung, dass sie die 15-millionste Passagierin des Genfer Flughafens im Jahr 2014 sei. Die junge Frau, die in Préverenges (VD) wohnt, reiste in Begleitung ihres Ehemanns und ihrer beiden Kinder. Die ganze Familie wurde vom VIP-Service von Swissport in Empfang genommen und in einer Limousine bis zum Flugzeug chauffiert.

Das Überschreiten der Schwelle von 15 Millionen Passagieren ist eine wichtige Etappe in der Entwicklung von Genève Aéroport, der seit Jahren ein regelmässiges Wachstum des Passagieraufkommens verzeichnet. In den ersten Januartagen 2015 wird die definitive Zahl der Passagiere sowie die Anzahl der Flugbewegungen (Starts und Landungen) feststehen. Die Finanzergebnisse (Umsatz und Gewinn) werden im Laufe des Monats März veröffentlicht.

"Der Empfang des 15-millionsten Passagiers am Genève Aéroport verdeutlicht die hohe Bedeutung des Flughafens für Genf und die gesamte Region und seinen wesentlichen Beitrag zur Prosperität unserer Wirtschaft", erklärte Pierre Maudet. Der VR-Präsident, der Ende Jahr in dieser Funktion von Corinne Moinat abgelöst wird, fügte hinzu: "Unser Einsatz für eine harmonische und umweltfreundliche Entwicklung des Flughafens gewährleistet die Aufrechterhaltung und Verstärkung unserer Ausstrahlung und unseres regionales Einflusses."

Robert Deillon meinte dazu: "Das Überschreiten der symbolischen Marke von 15 Millionen Passagieren rechtfertigt die laufenden Projekte, die zum Ziel haben, unsere Infrastrukturen an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen, die sich wie Genf als Wirtschaftsstandort und Zentrum von Tourismus und Diplomatie schneller als in vergleichbaren anderen Zentren entwickeln". Der Generaldirektor freut sich, dass die "zahlenmässige Entwicklung von einem tiefgreifenden Wandel begleitet wird, sowohl was die Infrastrukturen als auch die Dienstleistungen und den Einsatz des Personals anbelangt, das die Qualität der Serviceleistungen für die Fluggäste am Genfer Flughafen verbessert".

facebook Mehr Fotos: Sehen Sie sich unser Facebook-Fotoalbum an