Genève Aéroport verzeichnet ausgezeichnetes Geschäftsjahr 2011


24.04.2012

Genève Aéroport hat das Geschäftsjahr 2011 mit einem Umsatz von über 344 Millionen Franken und einem Rekordgewinn von über 64 Millionen Franken abgeschlossen, wovon die Hälfte an den Kanton Genf überwiesen wird.

Verwaltungsratspräsident François Longchamp und Robert Deillon, Generaldirektor von Genève Aéroport, haben die Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2011 anlässlich einer Pressekonferenz am Dienstag, den 24. April 2012 veröffentlicht.

Mit 13,1 Millionen Passagieren (einem Anstieg von 10,5% gegenüber 2010) verzeichnete Genève Aéroport einen Passagierrekord, der die Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2011 über die erwarteten Zahlen ansteigen liess.

Die unabhängige öffentliche Institution realisierte letztlich einen Umsatz von 344,8 Millionen Franken und einen Reingewinn von 64,6 Millionen Franken. Die Hälfte dieses Gewinns, 32,3 Millionen Franken, gehen an den Kanton Genf.

Der Anstieg der Passagierzahlen im Geschäftsjahr 2011 wirkte sich günstig auf die kommerziellen Aktivitäten des Genfer Flughafens aus (Boutiquen, Restaurants, Parkhäuser…). In diesem Zusammenhang muss die Eröffnung eines Duty-Free-Shops auf der Ankunftsebene (Arrival Duty Free Shop) erwähnt werden. Dank des am 1. Juni 2011 eröffneten Shops konnten die negativen Auswirkungen des starken Schweizer Frankens auf die Kaufkraft der ausländischen Kundschaft kompensiert werden.

Der Umsatz aus Passagier- und Landegebühren hat ebenfalls zugenommen. Letztlich weist Genève Aéroport weiterhin ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen den Einnahmen aus dem Fluggeschäft (50,5%) und dem Nicht-Fluggeschäft (49,5%) aus.
Die Investitionen beliefen sich auf 67 Millionen Franken, während die Schulden reduziert wurden.

Diese ausgezeichneten Ergebnisse sind das Resultat der guten wirtschaftlichen und finanziellen Verfassung und der positiven Entwicklung des Tourismus in den Schweizer Kantonen und den französischen Departements, die das Einzugsgebiet des Genfer Flughafens bilden. Sie belegen ebenfalls, dass die strategischen Entscheidungen, die in Sachen kommerzielle Positionierung und Marketing durch die Flughafenbetreiber getroffen wurden, richtig waren, und dass sie die Kosten unter Kontrolle haben.

Die Ergebnisse von Genève Aéroport haben sich in allen Luftfahrtbereichen und Geschäftssegmenten verbessert. Davon profitiert haben zahlreiche Fluggesellschaften, ohne dass eine davon im Speziellen begünstigt worden wäre. Diese Faktoren bestätigen die Analyse, die aufzeigt, dass sich das in den vergangenen Geschäftsjahren ausgewiesene regelmässige Wachstum auf solide strukturelle Grundlagen abstützt.