Genève Aéroport hat 2014 über 15 Millionen Passagiere abgefertigt


12.01.2015

Der Passagierverkehr am Genfer Flughafen hat 2014 erstmals die Marke von 15 Millionen überschritten, ein Zuwachs von 5% gegenüber 2013. Die Flugbewegungen (Starts und Landungen) blieben im selben Zeitraum stabil. Das Frachtgeschäft legte um nahezu 7% zu.

Im Jahr 2014 hat der Genfer Flughafen 15'152’928 Passagiere abgefertigt; das sind 5% mehr als 2013. Die Zunahme der Passagierzahlen ist auf die gute Verfassung der wichtigsten Fluggesellschaften zurückzuführen, die am Flughafen in verschiedenen Marktsegmenten tätig sind. Der Billigflieger easyJet, der sein Streckennetz ausgebaut hat, verzeichnet einen stabile Zunahme von 6,4%, während nationale Fluggesellschaften wie beispielsweise SWISS (+11%) oder die transatlantische Airline Air Canada (+16,1%) ein höheres Wachstum verbuchten. Diese Ergebnisse widerspiegeln das gesunde Gleichgewicht der verschiedenen Akteure des Sektors.

Die Starts und Landungen liegen mit insgesamt 187'597 Bewegungen 0,6% unter den Zahlen von 2013.
Der Rückgang der Anzahl Flugbewegungen ist hauptsächlich auf die eingeschränkte Nutzung der Graspiste aufgrund der neuen Sicherheitsvorschriften (Wirbelschleppen) des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) zurückzuführen, die sich zu Lasten der Sportfliegerei ausgewirkt haben (-20%). Die Bewegungen in Zusammenhang mit der kommerziellen Luftfahrt haben aber um 2,2% zugelegt. Diese Zahl belegt, dass es keine automatische Korrelation zwischen der Zunahme der Passagierzahlen und der Zunahme der Flugbewegungen mehr gibt. Aufgezeigt wird hingegen der Ausbau der Flugverbindungen (mehr Destinationen, erhöhte Frequenz auf bestimmten Strecken).

Diese guten Ergebnisse im Passagierverkehr steigern die Attraktivität des Genfer Flughafens für Fluggesellschaften, die Langstreckenflüge nach Genf ins Auge fassen. Im Weiteren zeigt die Analyse der Anzahl Flugbewegungen eine Verbesserung der Vernetzung von Genf mit den wichtigsten internationalen Hubs auf – künftig ein bedeutendes Kriterium bei der Messung der Qualität der Flughäfen.

Das Luftfrachtvolumen erreichte 72'540 Tonnen, was einer Zunahme 6,9% entspricht. Das gesamte Frachtgeschäft (einschliesslich Luftpost) erreichte mit 78'952 Tonnen ein Rekordergebnis mit einem Anstieg von 5,6% gegenüber dem Vorjahr.

Die fünf Fluggesellschaften mit den grössten Marktanteilen sind easyJet (41,9%), SWISS (15,2%), Air France (4,7%), British Airways (4,6%) und Lufthansa (4%).

Die Umsatz- und Gewinnzahlen für das Geschäftsjahr 2014 werden Ende März 2015 bekanntgegeben.

Interne Links