Geeignete Laichplätze für Kreuzkröten am Genève Aéroport


18.08.2015

Die Kreuzkröte

Die Kreuzkröte Epidalea calamita steht auf der roten Liste der gefährdeten Amphibien der Schweiz. Sie ist gefährdet, da ihre Primärlebensräume verschwinden. Die Kreuzkröte und ihre Laichgebiete sind durch das Schweizer Gesetz geschützt.

Kreuzkröten am Genève Aéroport

Am Genève Aéroport haben sich in diesem Frühjahr bei starken Regenfällen in Pistennähe Tümpel (temporäre Gewässer) gebildet. Diese Wasserstellen sind ideal für die Kreuzkröten, die dort im Mai gelaicht haben. Damit die Qualquappen über einen ausreichenden Wasserstand verfügten und sich gut entwickeln konnten, hat der Pistenservice von Genève Aéroport diese Stellen im Sommer regelmässig mit Wasser versorgt. In der Zwischenzeit sind die Kreuzkröten ausgewachsen. Sie haben den Tümpel verlassen und bevölkern nun die Grünflächen von Genève Aéroport.

Weitere Informationen über die Kreuzkröte: Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz (karch)

Am Genève Aéroport haben sich in diesem Frühjahr Tümpel gebildet, in denen sich die Kreuzkröte, eine geschützte Amphibienart in der Schweiz, fortpflanzen konnte.

Posted by Genève Aéroport on Tuesday, August 18, 2015