Militärübung am Genève Aéroport


23.09.2014

Am 23. September 2014 um 14 Uhr wird die Schweizer Luftwaffe eine Übung am internationalen Flughafen von Genf durchführen.

Zwei F/A-18 werden eine Propellermaschine, eine PC-7, bis über die Piste begleiten. Die Propellermaschine wird vor ihrem Weiterflug mit den beiden Jagdfliegern einen «Touch and Go» ausführen. Diese Übung erlaubt es, die spezifische Vorgehensweise bei der Begleitung eines Flugzeuges an einem internationalen Flughafen zu trainieren, eine der Massnahmen, welche die Luftwaffe im Rahmen ihrer täglichen Mission als Luftpolizei anwenden kann.

Diese Übungen finden regelmässig an den internationalen Flughäfen von Genf und Zürich statt. So wird sichergestellt, dass alle implizierten Stellen – Militärpiloten, Fluglotsen und Sicherheitspolizei am Boden – mit den entsprechenden Verfahren vertraut sind.

Weitere Informationen:
Laurent Savary
Kommunikation Luftwaffe
+41 58 463 22 58