Neue Standorte für Motorentestläufe


26.06.2013

Aufgrund von unumgänglichen Arbeiten in Zusammenhang mit dem Flughafenbetrieb werden die Motorentestläufe, die zurzeit auf Position 19 durchgeführt werden, an andere Standorte verlegt, insbesondere in die Warteräume beidseits der Piste.

Position 19 ist eine Position für Langstreckenflugzeuge. Nach über 40 Jahren Betrieb müssen die Bodenplatten sämtlicher Abstellplätze für Langstreckenflugzeugen ersetzt werden. Diese Arbeiten dauern bis Ende 2014.

Motorentests sind unumgänglich, um das einwandfreie Funktionieren der Reaktoren nach Wartungsarbeiten sowie bei einer Havarie oder einer Panne zu überprüfen. Aus Betriebs- und Sicherheitsgründen müssen diese Testläufe jedoch auf einem zu diesem Zweck bestimmten Standort durchgeführt werden. Da die Position 19 während der gesamten Dauer der Sanierungsarbeiten nicht verfügbar ist, werden die Tests auf den anderen genehmigten Standorten beidseits der Piste durchgeführt, je nachdem, in welche Richtung die Piste benutzt wird. Motorentestläufe werden gemäss strengen Vorschriften durchgeführt, insbesondere in Bezug auf den Zeitplan.

Motorentests von Flugzeugen mit einer Spannweiter unter 20 Metern werden nach wie vor im Lärmschutzhangar auf dem Nordareal durchgeführt.

Zurzeit wird an einem Projekt gearbeitet, das den Bau eines neuen Lärmschutzhangars auf dem Südareal vorsieht. Dort könnten auch Motorentests für Flugzeuge von der Grösse einer Boeing B737 oder eines Airbus A320 durchgeführt werden.